Schalker Derbyheld im Dezember 2004: Ailton. © dpa
Schalke 04

Stichtag: Stürmer-Star Ailton lässt Schalke 04 im Derby jubeln

Am 5. Dezember 2004 freut sich der FC Schalke 04 über einen Derbysieg in Dortmund. Matchwinner ist Stürmer-Star Ailton, dem das einzige Tor der Partie gelingt.

Es ist das dritte Spiel in Folge, in dem der brasilianische Kugelblitz für die Königsblauen ins Schwarze trifft. Die tolle Vorarbeit für diesen Treffer liefert Levan Kobiashvili. Schalke bleibt damit im zwölften Derby in Folge ohne Niederlage. Diese Serie begann am 5. Mai 1999. Bis zum 5. Dezember 2004 gab es vier Siege und acht Remis.

Vor 83.000 Zuschauern im ausverkauften Westfalenstadion fährt die Mannschaft von Trainer Ralf Rangnick im zehnten Punktspiel den neunten Sieg ein. In dem mit großem Einsatz geführten Prestige-Duell dominierten die „Königsblauen“ eine Stunde gegen den lange zu statisch und mit hoher Fehlerquote agierenden, verunsicherten BVB. Nachdem Ailton in der sechsten Minute noch freistehend an Keeper Roman Weidenfeller gescheitert war, machte er es bei seiner zweiten Großchance besser.

Starker Marcelo Bordon

Nach dem Wechsel bietet sich zunächst Lincoln (53.) die Riesenchance zum 2:0. Doch die Borussen kämpfen nun zumindest aufopferungsvoll und haben nach Rosts Fehler und ersten Schalker Nachlässigkeiten durch Ewerthon (55./57.) gute Ausgleichschancen, bei denen der Brasilianer erst im letzten Moment gestoppt wird. Die zum Schluss etwas müde wirkenden Gäste haben zudem Glück, als der eingewechselte Marcus Steegmann (76.) per Kopf nur die Lattenoberkante trifft. Der starke Bordon und Kollegen bringen den knappen Sieg über die Zeit.

Schalke zieht punktemäßig an diesem Spieltag mit dem FC Bayern München gleich. Die Bayern kommen beim 1. FC Nürnberg nur zu einem 2:2. Am letzten Spieltag bietet sich für die Königsblauen sogar die Chance auf den Gewinn der Herbstmeisterschaft, diese wird aber durch einen späten Gegentreffer gegen den SC Freiburg verspielt.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt