Immer noch sieglos mit Schalke 04: Trainer Manuel Baum. © dpa
S04-Kommentar

Warum Schalke 04 dem Abstieg wieder ein Stückchen näher gerückt ist

So schlimm der frühe Ausfall von Mark Uth für Schalke 04 in Augsburg war, bewies der Spielverlauf einmal mehr, welch große Abstiegssorgen sich der Verein machen muss.

Denn wer es nicht schafft, in über 30 Minuten Überzahl eine 2:1-Führung gegen einen so arg limitierten Gegner wie den FC Augsburg über die Zeit zu bringen, dem steht sportlich das Wasser längst bis zum Hals. Dass der Augsburger Ausgleich in der Nachspielzeit nicht etwa mit der Brechstange erzielt, sondern auch noch herausgespielt wurde, ist ein weiteres Alarmzeichen für die desolate Verfassung einer Schalker Mannschaft, die in Augsburg außer viel Kampf und Einsatz zu wenig zu bieten hatte.

Natürlich ist das Nervenkostüm der Spieler nach jetzt 27 Partien in Folge ohne Sieg stark angeknackst. Aber auch in Augsburg war offensichtlich, dass kein Spieler in der Lage war, in der Schlussphase das Spiel so zu lenken, dass Schalke wenigstens den knappen Vorsprung über die Zeit bringen konnte.

Schon sechs Punkte Rückstand

Die Folge: Der Rückstand auf den ersten Nichtabstiegsplatz beträgt bereits sechs Punkte. Hinzu kommt das unfassbar schwache Torverhältnis (8:33). Zu Optimismus besteht vor den letzten beiden Heimspielen gegen den SC Freiburg und Arminia Bielefeld somit nicht der geringste Anlass.

Dass Aufsichtsratsmitglied Uwe Kemmer seinen Rücktritt bekannt gab, ist ein weiteres Indiz für die schwierige Lage des Vereins. Auch im Kontrollgremium gibt es keine Einigkeit mehr, denn Kemmer schreibt zur Begründung seiner Entscheidung: „Die Gespräche im Aufsichtsrat und die (Nicht-) Maßnahmen der letzten Monate haben mir schmerzlich vor Augen geführt, dass ich einige Dinge fundamental anders beurteile als viele meiner Kollegen“.

Das alles sind Entwicklungen, die nur einen Schluss zulassen: Schalke ist dem vierten Abstieg in seiner Vereinsgeschichte wieder ein Stückchen näher gerückt.

Über den Autor
freier Mitarbeiter

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt