Basel und Bukarest verteidigen Liga-Spitze

Gruppengegner

Von den Mannschaften in der Champions-League-Gruppe E konnte am vergangenen Wochenende nur Schalke einen Sieg einfahren. Der FC Basel und Steaua Bukarest verteidigten trotz Punkteteilungen ihre Spitzenpositionen, der FC Chelsea muste sich dagegen geschlagen geben.

GELSENKIRCHEN

von Von Florian Groeger

, 06.11.2013, 15:19 Uhr / Lesedauer: 1 min
Basels Torjäger Marco Streller.

Basels Torjäger Marco Streller.

Auch der FC Basel konnte keinen Sieg feiern. Beim Aufsteiger FC Aarau kam der Schweizer Meister nicht über ein 1:1 hinaus. Der Punktgewinn war äußerst glücklich, hatte Marco Streller doch erst in der dritten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich besorgt. Die Tabellenführung büßte die Elf von Coach Murat Yakin aber trotz des Ausrutschers nicht ein, da Verfolger Grasshoppers Zürich ebenfalls Punkte ließ (0:1 gegen die Young-Boys Bern). Basels Vorsprung auf den härtesten Konkurrenten beträgt nun zwei Zähler, nach 14 Spielen kommen die Eidgenossen auf 27 Punkte.In der Liga I holte Steaua Bukarest nur ein 1:1 beim Tabellenvorletzten Corona Brasov. Nach einem Eigentor des ehemaligen Aacheners Lukasz Szukala in der 15. Minute besorgte Nicolae Stanciu per Strafstoß den Endstand (70.). Für den rumänischen Rekordmeister war es am elften Spieltag erst der zweite Punktverlust. Nach elf Spielen kommen die Hauptstädter auf 29 Punkte.

Lesen Sie jetzt