Ex-Schalke-Trainer kehrt an seine frühere Erfolgsstätte zurück

Schalke 04

Ein ehemaliger Schalke-Trainer kehrt an seine frühere Erfolgsstätte zurück: Markus Weinzierl wird Trainer des FC Augsburg. Am Dienstag wird er vorgestellt.

Gelsenkirchen

, 27.04.2021, 06:56 Uhr / Lesedauer: 1 min
War nur eine Saison Schalke-Trainer: Markus Weinzierl.

War nur eine Saison Schalke-Trainer: Markus Weinzierl. © dpa

Der 46-Jährige, der den FCA in seiner ersten Amtszeit zwischen 2012 und 2016 zeitweise in die Europa League geführt hatte, wird Nachfolger von Heiko Herrlich, der sein Amt nach etwas mehr als einem Jahr räumen muss. Weinzierl erhält einen Vertrag bis Sommer 2022.

Auf allen seinen Trainerstationen nach Augsburg wurde Weinzierl nicht glücklich. Auch nicht auf Schalke, wo er nach nur einer Saison gefeuert wurde. In der Saison 2016/17 erreichte er mit den Königsblauen nur den zehnten Tabellenplatz.

Horror-Start mit Schalke 04

Schalke erlebte einen Horror-Start mit fünf Pleiten in den ersten fünf Ligaspielen. Nach ein paar Siegen im Anschluss an den Fehlstart dümpelte Schalke die gesamte Saison im Niemandsland der Tabelle herum. Die Folge: Weinzierl musste gehen. Der damalige Schalke-Manager Christian Heidel holte dafür Domenico Tedesco.

Nun soll Weinzierl den FC Augsburg vor dem Abstieg retten. Erster Gegner der Augsburger ist ausgerechnet Weinzierls früherer Klub VfB Stuttgart.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt