Fährmann wieder im Schalke-Training

Wer kommt für Höwedes?

Zwei Tage pausierte Schalke-Torhüter Ralf Fährmann wegen einer Erkältung, beim Mittwoch-Training stand der 27-Jährige wieder auf dem Platz. Nur individuelle Einheiten absolvierten dagegen Alessandro Schöpf und Joel Matip, zwei Spieler fehlten komplett. Kandidaten als Ersatz für Benedikt Höwedes gibt es inzwischen auch immer mehr.

GELSENKIRCHEN

, 20.01.2016, 16:03 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ralf Fährmann ist seit Mittwoch wieder im Training.

Ralf Fährmann ist seit Mittwoch wieder im Training.

Das wichtigste zuerst: Ralf Fährmann ist zurück. Der Schlussmann zog beim Training am Mittwoch wieder voll mit. Einem Einsatz beim Rückrunden-Auftakt am Sonntag, 17.30 Uhr, gegen Werder Bremen dürfte nichts im Wege stehen.

Schöpf und Matip angeschlagen

Etwas anders sieht die Situation bei Alessandro Schöpf aus, der schon am Montag gegen Bielefeld mit leichten Oberschenkelproblemen ausgesetzt hatte. Er absolvierte am Mittwoch, ebenso wie Joel Matip (Leistenprobleme) nur ein individuelles Lauf- und Koordinationstraining. Bei Matip ist ein Einsatz am Sonntag aber wohl nicht in Gefahr. Dennis Aogo, der mit leichten Achillessehnenproblemen pausierte, droht auszufallen. Eric Maxim Choupo-Moting, der wegen einer Erkältung nicht trainierte, dürfte bis Sonntag aber wohl fit sein.

Jetzt lesen

In Sachen Neuzugängen scheint es, dass Schalke als Ersatz für Benedikt Höwedes wohl den Kölner Kevin Vogt auf dem Zettel hat. Der 24-jährige Ex-Bochumer ist gelernter Innenverteidiger, spielte zuletzt aber sowohl in Augsburg als auch in Köln im defensiven Mittelfeld. Bisher kann der gebürtige Wittener 37 Zweitligaspiele und 103 Spiele in der ersten Bundesliga vorweisen.

Jetzt lesen

Eine andere Alternative wäre ein mittlerweile Ex-Kölner. Der 23-jährige Kevin Wimmer, der vor der Saison zu Tottenham Hotspur nach England wechselte, kommt dort bisher nicht zum Zuge. Eine Ausleihe des Österreichers wäre denkbar. Unwahrscheinlicher ist der Transfer des Herthaners Anthony Brooks in diesem Transferfenster. Sollte Joel Matip den Verein im Sommer verlassen, würde der 22-jährige US-Amerikaner aber sicherlich noch einmal interessant. Zum Alt-Star Nemanja Vidic hat es bisher wohl noch keinen Kontakt gegeben.

Lesen Sie jetzt