Gerüchteküche brodelt: Dutt, Büskens oder gar Rehhagel?

Nachfolgediskussion

Noch hat der FC Schalke 04 seinem Trainer Felix Magath nicht den Laufpass gegeben, da ist die Nachfolgediskussion schon voll entbrannt. Und wie immer, wenn es um Schalke 04 geht, ist kein Name zu abstrus, um in die Debatte geworfen zu werden.

GELSENKIRCHEN

von Von Frank Leszinski

, 09.03.2011, 21:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Robin Dutt wird als Magath-Nachfolger gehandelt.

Robin Dutt wird als Magath-Nachfolger gehandelt.

Das Schalker Anforderungsprofil soll angeblich auf einen jungen Trainer hinauslaufen. Erster Kandidat wäre der Freiburger Robin Dutt, der allerdings auch in Leverkusen als möglicher Heynckes-Nachfolger im Gespräch ist. Dutt hat verlauten lassen, dass er Spekulationen grundsätzlich nicht kommentiere. Auch der Ex-Schalker Mike Büskens wäre ein Kandidat. Der frühere „Eurofighter“ trainiert mit Erfolg den Zweitligisten Greuther Fürth und hat dort noch nicht seinen Vertrag verlängert.Oder greift Schalke auf Altbewährtes zurück und überredet Huub Stevens zur Rückkehr?

Der Niederländer steht bei Red Bull Salzburg mächtig in der Kritik und wird dort wohl am Saisonende gehen müssen. Ebenfalls auf Schalke hat schon Ralf Rangnick gearbeitet. Er ist ebenso ein Kandidat wie Armin Veh, der beste Kontakte zu Heldt hat.

Lesen Sie jetzt