Heidel lobt zuletzt stark kritisierten Mittelfeldspieler

Schalkes Bentaleb meldet sich zurück

Wochenlang hat Nabil Bentaleb geschmollt, in Leverkusen gibt es endlich wieder Grund zur Freude. Beim Schalker 2:0-Erfolg in Leverkusen sorgt der Mittelfeldspieler mit einem verwandelten Elfmeter kurz vor dem Abpfiff für die Entscheidung.

LEVERKUSEN

, 25.02.2018, 19:42 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nabil Bentaleb (r.) schreit seine Freude über den Treffer zum 2:0 gegen Leverkusen heraus. 

Nabil Bentaleb (r.) schreit seine Freude über den Treffer zum 2:0 gegen Leverkusen heraus.  © dpa

Dass sein Selbstvertrauen in den Wochen als Ersatzspieler nicht gelitten hatte, bewies Bentaleb bei der Ausführung des Strafstoßes, wobei es in Daniel Caligiuri einen weiteren Bewerber um die Ausführung gab. Doch Bentaleb setzte sich durch. Caligiuri nahm es sportlich.

"Hauptsache drin"

"Nabil war in den vergangenen Wochen viel in den Medien. Im Training hat er sich voll reingehängt. Deshalb hat er es sich verdient. Hauptsache der Ball war drin", sagte Caligiuri.


Auch gegen den VfB Stuttgart hatte es zuletzt Diskussionen um die Ausführung eines Elfmeters gegeben. Damals schnappte sich Amine Harit den Ball und verwandelte, obwohl Caligiuri schießen wollte. Caligiuri will sich das in Zukunft nicht länger bieten lassen. "Beim nächsten Mal bin ich nicht so brav", sagte der 30-Jährige mit einem Augenzwinkern.

"Fans dürfen gerne träumen"

Schalke-Manager Christian Heidel lobte Bentaleb. "Mir gefällt es, dass der Junge hingeht und sagt: Ich haue ihn jetzt rein. Damit sollten wir das Thema aber jetzt auch abhaken", so der 54-Jährige.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 25. Spieltag: Bayer 04 Leverkusen - FC Schalke 04 0:2 (0:1)

25.02.2018
/
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Bilder der Bundesliga-Partie zwischen Bayer 04 Leverkusen und dem FC Schalke 04. © dpa
Schlagworte Bundesliga, Fußball,

Trainer Domenico Tedesco freute sich über den reifen Auftritt seiner Mannschaft. "Vor allem in der ersten Halbzeit haben die Jungs das stark gemacht. Unsere Fans dürfen gerne von der Champions League träumen. Wir tun das aber nicht, denn sonst verlieren wir den Fokus", betonte der 32-Jährige.

Wieder an Stabilität gewonnen

Schalke hat nach holprigem Beginn in die Rückrunde jetzt wieder an Stabilität gewonnen. Die nächsten Gegner heißen Hertha BSC, Mainz 05 und Wolfsburg. Die Qualifikation für die Champions League sollte für den S04 ein realistisches Ziel sein.

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt