Jermaine Jones reist vorzeitig vom US-Team ab

Schalker mit Knieproblemen

International aktiv waren zahlreiche Schalker am Wochenende, wobei Jermaine Jones nach einer Partie aber frühzeitig abreisen musste.

GELSENKIRCHEN

13.10.2013, 22:32 Uhr / Lesedauer: 1 min
Jermaine Jones musste frühzeitig abreisen. Foto: Friso Gentsch

Jermaine Jones musste frühzeitig abreisen. Foto: Friso Gentsch

nach dem 2:0-Erfolg gegen Jamaika die Tabellenführung in der nord- und mittelamerikanischen Qualifikation verteidigt. Dabei wirkte der Schalker Mittelfeldspieler über die gesamten 90 Minuten mit. Nach diesem Sieg klagte der 31-Jährige jedoch über Knieprobleme und ist vorzeitig abgereist. Jones verpasst damit das Spiel am Dienstag gegen Panama. Die USA sind allerdings bereits für die WM 2014 in Brasilien qualifiziert, so dass diese Partie nur noch statistischen Wert hat. Von nicht allzu großer Bedeutung war hingegen die 0:2-Niederlage von

mit Japan in Serbien. Beim Testspiel gegen Serbien musste sich der rechte Außenverteidiger der Knappen mit der japanischen Nationalmannschaft mit 0:2 geschlagen geben. Japan hatte sich zuvor als erstes Team neben Gastgeber Brasilien für die WM qualifiziert. Bei seiner ersten Berufung in die U21-Auswahl der Türkei durfte Bundesliga-Debütant

direkt einen Erfolg feiern. In der Qualifikation zur EM gewannen die Türken mit 1:0 gegen Griechenland und führen ihre Gruppe mit sieben Zählern an. Einen Punkt dahinter liegt Polen, das allerdings ein Spiel weniger absolviert hat.

Lesen Sie jetzt