Kein Land in Sicht

Jones erneut operiert

GELSENKIRCHEN Im Schalker Fitnesszentrum sitzt er fast täglich auf dem Fahrrad oder Ergometer und absolviert ein spezielles Fitness- und Gymnastikprogramm.

von Von Frank Leszinski

, 07.10.2009, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Fußball Bundesliga, 2. Spieltag, VfL Wolfsburg-FC Schalke 04 am 17.08.2013 in der Volkswagen-Arena in Wolfsburg (Niedersachsen). Der Wolfsburger Ivica Olic (r) und Schalkes Jermaine Jones kämpfen um den Ball. Foto: Peter Steffen/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Fußball Bundesliga, 2. Spieltag, VfL Wolfsburg-FC Schalke 04 am 17.08.2013 in der Volkswagen-Arena in Wolfsburg (Niedersachsen). Der Wolfsburger Ivica Olic (r) und Schalkes Jermaine Jones kämpfen um den Ball. Foto: Peter Steffen/dpa (Wichtiger Hinweis: Aufgrund der Akkreditierungsbestimmungen der DFL ist die Publikation und Weiterverwertung im Internet und in Online-Medien während des Spiels auf insgesamt fünfzehn Bilder pro Spiel begrenzt.) +++(c) dpa - Bildfunk+++

„Jermaine hatte schon in der vergangenen Saison Schwierigkeiten. Die Schmerzen traten schon letzte Saison auf, doch er spielte durch,“ verriet Felix Magath in der ersten Trainingswoche. Damals wollte Jones unbedingt die Rückkehr in die deutsche Nationalmannschaft schaffen. Bundestrainer Löw nominierte in diesem Jahr Jones kein einziges Mal – der zog die Konsequenzen und will künftig für die USA spielen.   Doch auch davon ist der Mittelfeldspieler nun ganz weit entfernt. Die erste Operation Anfang Juli brachte nicht den gewünschten Erfolg. Bei diesem Eingriff war eine Metallplatte zur Fixierung des Knochens eingefügt worden, die ihm nach wie vor Probleme bereitete und nun eine zweite Operation notwendig machte. Zwei Comeback-Versuche hatte der 27-Jährige abbrechen müssen. Sein vorerst letztes Spiel bestritt Jones am 23. Mai – und er braucht weiter jede Menge Geduld.

Lesen Sie jetzt