Kirchhoff über das erfolgreiche Defensivkonzept

Das Schalke-Interview

Kein Schalker Spieler machte so viele Meter gegen Mönchengladbach wie Jan Kirchhoff. Nach 90 Minuten hatte der 24-Jährige 12,4 Kilometer zurückgelegt. Frank Leszinski sprach mit dem Defensivakteur über das erfolgreiche Defensivkonzept der Königsblauen.

GELSENKIRCHEN

08.02.2015, 21:20 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalker Stabilisator in der Defensive: Jan Kirchhoff (l.).

Schalker Stabilisator in der Defensive: Jan Kirchhoff (l.).

Diesmal haben Sie im defensiven Mittelfeld und nicht in der Zentrale als Innenverteidiger gespielt. Wo liegen die wesentlichen Unterschiede? Jan Kirchhoff: Im Mittelfeld sind die Wege weiter. Es geht mehr um Balleroberung und darum, Zweikampfstärke in den direkten Duellen zu demonstrieren. In der zentralen Position in der Dreierkette läuft man mehr Bälle ab und hilft bei der Absicherung den beiden Innenverteidigern in brenzligen Situationen.

Jetzt lesen

Schalke hat in den ersten drei Rückrundenpartien nur ein Gegentor kassiert. Wie ist das zu erklären? Kirchhoff: Zunächst einmal arbeiten alle Spieler hervorragend mit nach hinten. Dann stimmen die Abstände zwischen den einzelnen Mannschaftsteilen. Dadurch hat der Gegner keinen Raum. Diese Abläufe haben wir in den vergangenen Monaten sehr gut einstudiert. Wir schaffen es mittlerweile, das Spielfeld sehr klein zu halten. Unsere letzte Linie steht ungefähr 20 Meter hinter den Stürmern. Damit gelingt es, unsere Gegner von unserem Tor fernzuhalten. Mönchengladbach hatte zwar viel Ballbesitz, aber sie hatten kaum Chancen.

Aber dieses Spielsystem kostet viel Kraft, oder? Kirchhoff: Auf jeden Fall. Das ist schon heftig. Wir müssen viele Wege zulaufen, aber diese Arbeit zahlt sich aus.

In München konnten Sie nicht spielen. Wie ist es um ihre Fitness bestellt? Kirchhoff: Ich fühle mich nach der Wintervorbereitung auf Schalke das erste Mal richtig fit. Die Spiele nehmen mich körperlich nicht mehr so mit wie in der Hinrunde. Da war ich nach 60 Minuten meistens ziemlich fertig.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Bundesliga, 20. Spieltag: FC Schalke 04 - Borussia M'gladbach 1:0 (1:0)

Bilder der Bundesliga-Partie zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Mönchengladbach.
06.02.2015
/
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Bilder der Partie Schalke gegen M'gladbach.© Foto: dpa
Schlagworte

Trainer Di Matteo macht keinen Hehl daraus, dass er ihre Leistungen sehr schätzt. Kirchhoff: Es hat auch in schwierigen Situationen zu mir gehalten. Da bin ich ihm ein Stück weit dankbar.

Lesen Sie jetzt