Markus Krösche will nicht, freie Bahn für Ralf Rangnick?

Schalke 04

Ist die Vorentscheidung auf der Suche nach einem neuen Schalker Sportdirektor gefallen? Mit Markus Krösche und Ralf Rangnick gab es zwei Kandidaten.

Gelsenkirchen

, 14.03.2021, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Markus Krösche will nicht Schalker Sportdirektor werden.

Markus Krösche will nicht Schalker Sportdirektor werden. © dpa

Nun hat laut „Bild“ und „Welt am Sonntag“ der Leipziger Sportdirektor Markus Krösche den Königsblauen einen Korb gegeben. Er stehe für diese Aufgabe nicht zur Verfügung, ließ der 40-Jährige mitteilen. Krösche war der Favorit von Aufsichtsrats-Chef Dr. Jens Buchta, der mächtig in der Kritik bei den eigenen Fans steht.

Am Samstagabend wurden Protest-Plakate gegen Buchta vor der Geschäftsstelle aufgehängt. Die Aufschriften: „Dr. Buchta, wessen Interessen werden vertreten?“, „Ahnungslosen-Rat austauschen!“ und „Pro Neuanfang, pro Rangnick!“

Die Online-Petition von Schalke-Fan Florian Pusch pro Rangnick findet großen Zuspruch. Bis 10 Uhr am Sonntag hatten 28.228 Unterstützer ihr Votum für „Ralf Rangnick als Sportvorstand des FC Schalke 04“ abgegeben.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt