Misstöne wegen Fan-Gesängen

Ultras kritisieren Jobst

Mit rund 50 000 Liederfibeln, die sie am vergangenen Samstag vor dem Spiel gegen Werder Bremen verteilten, wollten die Ultras Gelsenkirchen an sich die gute Stimmung in der Schalker Arena verbessern.

Gelsenkirchen

von von Boris Spernol

, 16.11.2013, 15:33 Uhr / Lesedauer: 2 min
S04-Marketingvorstand Alexander Jobst steht erneut in der Kritik der Schalker Ultras.  Foto: Roland Weihrauch

S04-Marketingvorstand Alexander Jobst steht erneut in der Kritik der Schalker Ultras. Foto: Roland Weihrauch

Lesen Sie jetzt