Nach Viererpack: Teningen macht Huntelaar Mut

Keine Sorgen um Stammplatz

Mit einem Lächeln machte sich Klaas-Jan Huntelaar nach dem Schalker 11:1 (6:1)-Pflichtsieg im DFB-Pokal gegen den FC Teningen auf den Weg zum Mannschaftsbus. Denn der Stürmer hatte gegen die hoffnungslos unterlegenen Feierabendfußballer das getan, was er auf dem Platz am liebten macht: Viele Tore schießen.

FREIBURG

von Von Frank Leszinski

, 01.08.2011, 18:23 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach Viererpack: Teningen macht Huntelaar Mut

Klaas Jan Huntelaar (r.) erzielte vier Treffer gegen Teningen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

DFB-Pokal: FC Teningen - FC Schalke 04

Bilder vom DFB-Pokalspiel zwischen dem FC Teningen und dem FC Schalke 04.
31.07.2011
/
Auf der Anzeigentafel ist der Endstand zu sehen, Schalke gewann mit 1:11.© Foto: dpa
Trainer Ralf Rangnick (l.) und Trainer Claus Kraskovic von Teningen geben vor dem Spiel ein Fernsehinterview. © Foto: dpa
Pascal Spöri (l.) springt im Kopfballduell mit Christian Fuchs (r.) am Ball vorbei. © Foto: dpa
Klaas Jan Huntelaar (l.), Kyriakos Papadopoulos und Joel Matip bejubeln das 2:0 für Schalke durch Papadopoulos. © Foto: dpa
Schalker Fans fordern mit Plakaten viele Tore von ihrer Mannschaft.© Foto: dpa
Kyriakos Papadopoulos (r.) bejubelt mit Raúl (l.) das 2:0 für Schalke, das er geköpft hatte. © Foto: dpa
Klaas Jan Huntelaar (r.) erzielte vier Treffer gegen Teningen.© Foto: dpa
Spieler des FC Teningen bejubeln den 1:3-Anschlusstreffer.© Foto: dpa
Klaas Jan Huntelaar (r.) schießt gegen den Tenninger Torwart Alexander Ernst (l.) das 5:1. © Foto: dpa
Pascal Spöri (r.) versucht Lewis Holtby (l.) den Ball abzunehmen.© Foto: dpa
Kyriakos Papadopoulos (l.) schaut Alexander Volk (r.) aus Tenningen bei der Ballannahme zu. © Foto: dpa
Schlagworte Schalke 04

Auch wenn der Gegner sicherlich überhaupt kein Maßstab für Schalke war, freute sich Huntelaar über seinen Viererpack. „Ich will immer so viele Tore schießen, wie es geht. Ich kann mich nicht erinnern, wann mir zuletzt vier Treffer in einem Spiel gelungen sind. Das gibt mir Selbstvertrauen“, betont der Niederländer, der es in der neuen Saison wissen will.

Denn mit seiner Tore-Bilanz der vergangenen Spielzeit war er überhaupt nicht zufrieden. Nur acht Tore erzielte er in der Bundesliga, davon allein sieben in seinen ersten neun Bundesligaspielen. Dann schlitterte er in eine Formkrise und zog sich später auch noch eine Innenbandverletzung zu.Deshalb bestritt Huntelaar in der vergangenen Saison nur 24 Bundesligaspiele für die Königsblauen. In der neuen Spielzeit will sich Huntelaar zwar auf keine konkrete Torquote festlegen, „aber zweistellig soll es werden“.

Für das Pokalspiel gegen Teningen hatte sich der 27-Jährige sogar vorgenommen, den Pokalrekord des früheren Bayern Stürmers Carsten Jancker zu brechen. Der hatte in einem Pokalspiel im Jahr 2004 sogar sechsmal ins Schwarze getroffen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

DFB-Pokal: FC Teningen - FC Schalke 04

Bilder vom DFB-Pokalspiel zwischen dem FC Teningen und dem FC Schalke 04.
31.07.2011
/
Auf der Anzeigentafel ist der Endstand zu sehen, Schalke gewann mit 1:11.© Foto: dpa
Trainer Ralf Rangnick (l.) und Trainer Claus Kraskovic von Teningen geben vor dem Spiel ein Fernsehinterview. © Foto: dpa
Pascal Spöri (l.) springt im Kopfballduell mit Christian Fuchs (r.) am Ball vorbei. © Foto: dpa
Klaas Jan Huntelaar (l.), Kyriakos Papadopoulos und Joel Matip bejubeln das 2:0 für Schalke durch Papadopoulos. © Foto: dpa
Schalker Fans fordern mit Plakaten viele Tore von ihrer Mannschaft.© Foto: dpa
Kyriakos Papadopoulos (r.) bejubelt mit Raúl (l.) das 2:0 für Schalke, das er geköpft hatte. © Foto: dpa
Klaas Jan Huntelaar (r.) erzielte vier Treffer gegen Teningen.© Foto: dpa
Spieler des FC Teningen bejubeln den 1:3-Anschlusstreffer.© Foto: dpa
Klaas Jan Huntelaar (r.) schießt gegen den Tenninger Torwart Alexander Ernst (l.) das 5:1. © Foto: dpa
Pascal Spöri (r.) versucht Lewis Holtby (l.) den Ball abzunehmen.© Foto: dpa
Kyriakos Papadopoulos (l.) schaut Alexander Volk (r.) aus Tenningen bei der Ballannahme zu. © Foto: dpa
Schlagworte Schalke 04

Doch das klappte nicht, weil Huntelaar in der zweiten Halbzeit noch einige gute Chancen ausließ. Dass Schalke mit Ciprian Marica einen weiteren Stürmer verpflichtet hat, bereitet Huntelaar übrigens keine schlaflosen Nächte: „Ich mache mir keine Sorgen um meinen Stammplatz.“