Perfekt: Farfan wechselt von Schalke in die Wüste

Für sieben Millionen Euro

Jefferson Farfan verlässt den FC Schalke 04 nach sieben Jahren und wechselt zu Al-Jazira Abu Dhabi in die Wüste. Das verkündete Farfans neuer Klub am Donnerstagabend via Twitter. Medienberichten zufolge kassiert Schalke eine Ablösesumme von sieben Millionen Euro für den 30-Jährigen. Wir haben die Bilder aus Farfans Schalke-Karriere.

GELSENKIRCHEN

, 23.07.2015, 23:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Nach sieben Jahren sagt Farfan "Goodbye". Der 30-jährige Peruaner verlässt den FC Schalke 04.

Nach sieben Jahren sagt Farfan "Goodbye". Der 30-jährige Peruaner verlässt den FC Schalke 04.

Am Ende ging doch alles ganz schnell. Während Manager Horst Heldt am Donnerstagvormittag bekanntgab, erst in der kommenden Woche mit dem Vollzug des Transfers zu rechnen, verkündete Farfans neuer Klub den Wechsel des Peruaners via Twitter. 

 

#???_?????? ???? ????? ????? ??????? #???????_?????? ???? 3 ????? #farfan joins @AlJazira_uae for 3 years contract pic.twitter.com/cdDS91Ekpp

— AlJazira FC Official (@AlJazira_uae)

 

Farfan hatte bei Schalke noch einen Vertrag bis 2016. Für zehn Millionen Euro war er 2008 aus Eindhoven nach Gelsenkirchen gewechselt.Doch nun wollte sich der 30-jährige Peruaner noch einmal verändern - und in Abu Dhabi das große Geld machen.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Jefferson Farfans sieben Jahre auf Schalke

Sieben Spielzeiten spielte Jefferson Farfan beim FC Schalke 04. Nahezu jeden Sommer häuften sich die Gerüchte über einen Wechsel. Jetzt verlässt der Peruaner Königsblau und geht für drei Jahre in die Wüste. Die Bilder seine Karriere beim FC Schalke 04.
23.07.2015
/
Der FC Schakle 04 verpflichtete 2008 den damals 23-jährigen Jefferson Farfan von PSV Eindhoven.© Foto: dpa
Unter Trainer Fred Rutten (2.v.l) gelangen dem Peruaner in seiner ersten Saison in 41 Pflichtspielen 12 Tore und 11 Vorlagen.© Foto: dpa
Vor allem mit seinen Tempodribblings eroberte Farfan die Herzen der Schalker Fans.© Foto: dpa
Das erste Bundesliga-Tor: Beim 3:3 gegen Borussia Dortmund traf Farfan in seinem ersten Bundesligaspiel per Elfmeter zum 1:0. Hier jubelt er mit Kevin Kuranyi und Rafinha.© Foto: dpa
Auch am 12. Spieltag seiner ersten Saison - bei der 1:2-Niederlage gegen Bayern München - traf der Peruaner. Hier in einem grenzwertigen Zweikampf mit Franck Ribery.© Foto: dpa
2009, zweite Saison, wieder ein Tor in Dortmund. Diesmal reichte es für Farfan und Schalke zum 1:0-Auswärtssieg.© Foto: dpa
In seiner zweiten Saison steuerte Farfan in 33 Bundesliga-Einsätzen 8 Tore und 10 Vorlagen bei. Das 1:0 gegen Hannover 96 am 13. Spieltag bejubelte er mit Joel Matip und Benedikt Höwedes.© Foto: dpa
Jefferson Farfan im Zweikampf mit dem ehemaligen Schalker und Gladbacher Alexander Baumjohann.© Foto: dpa
In der Saison 2010/2011 war Jefferson Farfan mit drei Toren und vier Vorlagen maßgeblich am DFB-Pokalsieg der Schalker beteiligt. Im Halbfinale gegen Bayern blieb Farfan aber ohne Scorer-Punkt.© Foto: dpa
Im Finale des DFB-Pokals (5:0 gegen den MSV Duisburg) bereitete Farfan drei Treffer vor.© Foto: dpa
Zwei Titel mit dem S04: 2010/2011 Deutscher Pokalsieger, 2011/2012 Superpokalsieger.© Foto: dpa
2010 trug Farfan das Schalker Wappen noch im Herzen. Jetzt wechselt der Peruaner in die Wüste.© Foto: dpa
Rückschläge erlitt Farfan immer wieder durch Verletzungen. In sieben Jahren verpasste Jefferson Farfan 94 Spiele (Quelle: transfermarkt.de).© Foto: dpa
In 22 Champions-League-Spielen mit Schalke erzielte Jefferson Farfan 5 Tore und bereitete 7 Treffer vor.© Foto: dpa
Geniale Offensivpartner: Von 2010 bis 2012 spielte Farfan an der Seite von Raul.© Foto: dpa
Typischer Farfan-Jubel: Der Peruaner nuckelt an seinem Daumen ...© Foto: dpa
... gerne auch doppelt.© Foto: dpa
53 Tore und 71 Vorlagen gelangen Farfan in 228 Spielen für Schalke 04.© Foto: dpa
Zuletzt gab es aber nicht viel Grund zum Jubeln. In der Saison 2014/2015 bestritt Farfan wegen eines Knorpelschadens lediglich 9 Spiele, zweimal nur über 90 Minuten.© Foto: dpa
Nach sieben Jahren sagt Farfan "Goodbye". Der 30-jährige Peruaner verlässt den FC Schalke 04.© Foto: dpa

"Der Spieler ist auf uns zugekommen und hat uns mitgeteilt, dass er den Verein verlassen will. Er hat noch ein Jahr Vertrag bei uns, war aber lange verletzt und hat aus Abu Dhabi ein finanziell enormes Angebot bekommen", sagte Manager Horst Heldt. 

Zehn Millionen Euro Gehalt

Übereinstimmenden Medienberichten zufolge unterschrieb Farfan bei Al-Jazira Abu Dhabi einen Dreijahresvertrag, der ihm jährlich zehn Millionen Euro einbringt. 53 Tore und 71 Vorlagen gelangen Farfan in 228 Pflichtspielen für Schalke 04. Zuletzt gab es aber wenig Grund zum Jubeln. In der Saison 2014/2015 bestritt Farfan wegen eines Knorpelschadens lediglich neun Spiele für Königsblau.