Rangnick setzt gegen Köln auf den Elan der Jugend

Mit Spaßfußball siegen

Erst frustriert, dann gefeiert: Schalkes Youngster Lewis Holtby (20) und Julian Draxler (17) erlebten in den vergangenen Tagen eine fußballerische Berg- und Talfahrt.

GELSENKIRCHEN

von Von Frank Leszinski

, 12.08.2011, 22:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Mit viel Lust auf Fußball und dem Elan von Lewis Holtby (r.) will Schalke 04 die Hürde Köln erfolgreich nehmen.

Mit viel Lust auf Fußball und dem Elan von Lewis Holtby (r.) will Schalke 04 die Hürde Köln erfolgreich nehmen.

Das Europa-League-Spiel der Schalker bei HJK Helsinki am Donnerstag wird live bei Sport1 übertragen (Anstoß 18.30 Uhr).

So hatten sich die beiden jungen Spaßfußballer den Auftakt mit den Königsblauen sicherlich nicht vorgestellt. Drei Tage später konnten Holtby und Draxler jedoch schon wieder Selbstvertrauen tanken. Beim 4:1-Erfolg der deutschen U21-Nationalmannschaft gegen Zypern gehörten die beiden Schalker zu den auffälligsten Spielern. Wenn Holtby die Kapitänsbinde in der Junioren-Nationalelf überstreift, dann scheint der Schalker immer zu außergewöhnlichen Leistungen in der Lage.

„Das ist wichtig für einen Sportler, aus Niederlagen so zu lernen. Ich habe das richtige Zeichen gesetzt“, freute sich Holtby als zweifacher Torschütze nach dem gelungenen Start in die EM-Qualifikation. Und auch Draxler wusste bei seinem Debüt in der U21 mit guten Aktionen und einem Treffer zu überzeugen.Zur Freude von Trainer Ralf Rangnick, der am Samstag im Heimspiel gegen den 1. FC Köln beiden Youngstern wohl in der Startformation vertrauen wird. „Beide waren sehr auffällig und torgefährlich. Genau so haben sie sich auch in unserer Vorbereitung präsentiert. So kann es sehr gerne weitergehen“, lobt der Schalker Trainer.

Der Variante mit Holtby als linkem Part in der Doppel-Sechs und Draxler links in der offensiven Dreierreihe davor vertraute Rangnick auch schon in vielen Spielen während der Saisonvorbereitung. Dass Draxler dann in Stuttgart zunächst draußen saß, begründete Rangnick mit den letzten Trainingseindrücken: „Julian schien etwas die Frische zu fehlen.“ Doch der 17-Jährige bewies nach seiner Einwechslung, dass Rangnick mit dieser Einschätzung falsch lag.

Samstag wollen Holtby und Draxler den Schwung aus dem U21-Spiel mitnehmen, um den ersten Bundesligasieg in der neuen Saison einzufahren und damit Ruhe auf Schalke einkehrt: Vielen Fans spuken schon die Erinnerungen an die vergangene Spielzeit durch den Kopf, als die Königsblauen mit vier Niederlagen in Folge starteten. Draxler gibt sich sehr optimistisch: „Das Zusammenspiel mit Lewis hat sehr gut geklappt. Wir sind fit und haben einfach Lust zu spielen.“ Und auch Trainer Ralf Rangnick erwartet am Samstag von seiner Mannschaft einen ganz anderen Auftritt als beim Saisonauftakt: „Wir wollen ein richtig gutes Spiel machen und die Fans mitnehmen. Unser Ziel sind drei Punkte.“ 

Das Europa-League-Spiel der Schalker bei HJK Helsinki am Donnerstag wird live bei Sport1 übertragen (Anstoß 18.30 Uhr).

Lesen Sie jetzt