Sam-Transfer nach Frankfurt geplatzt

Schalke bestätigt

Nachdem schon Felipe Santana beim 1. FC Köln durch den Medizin-Check gefallen ist, platzte jetzt auch der Transfer von Schalkes Sidney Sam nach Frankfurt. Das bestätigte der FC Schalke 04 am Dienstag auf seiner Homepage. Bei Sams Medizin-Check in Frankfurt wurden erhöhte Nierenwerte in Blut und Urin festgestellt.

FRANKFURT

, 07.07.2015, 14:59 Uhr / Lesedauer: 1 min
Sidney Sam kehrte am Montag wieder ins Teamtraining zurück. Felipe Santana musste die Einheit dagegen abbrechen.

Sidney Sam kehrte am Montag wieder ins Teamtraining zurück. Felipe Santana musste die Einheit dagegen abbrechen.

Update: 17:40 Uhr:

Der FC Schalke 04 hat auf seiner Homepage Stellung zum gescheiterten Transfer von Sidney Sam genommen. Die Ausleihe komme nicht zustande, da bei dem Offensivspieler im Zuge der sportmedizinischen Untersuchungen in Frankfurt erhöhte Nierenwerte sowie Blut im Urin festgestellt worden sein. 

Update: 16:54 Uhr:

Wie "bild.de" berichtet sind Rückenbeschwerden von Sidney Sam der Grund für den geplatzten Wechsel. Sam leidet unter einem Gleitwirbel, einer Instabilität der Wirbelsäule. Das sei beim FC Schalke 04 durchaus bekannt gewesen, die medizinische Abteilung der Hessen stehe der Verletzung aber deutlich kritischer gegenüber. BVB-Spieler Ilkay Gündogan musste mit derselben Verletzung fast ein Jahr lang pausieren.

Ursprüngliche Meldung:

Der geplante Wechsel von Ex-Nationalspieler Sidney Sam zu Eintracht Frankfurt ist offenbar geplatzt. Das berichten der „Kicker“ und der Hessische Rundfunk auf ihren Internetseiten. Der bei Schalke 04 suspendierte Flügelspieler sollte zunächst für ein Jahr nach Frankfurt ausgeliehen und danach mit Hilfe einer Kaufoption fest verpflichtet werden können.

Jetzt lesen

Eintracht-Manager Bruno Hübner kündigte für den frühen Abend im Vorfeld des Testspiels gegen Wacker Innsbruck II in Österreich eine Stellungnahme des Vereins zu dem Thema an. 

Mit dpa