Schalke 04: Neue Aufgaben für Peter Knäbel und Gerald Asamoah

Schalke 04

Das Personal-Beben beim FC Schalke 04 hat der Verein am Mittag bestätigt. Peter Knäbel und Schalke-Legende Gerald Asamoah erhalten neue Aufgabenbereiche.

Gelsenkirchen

, 28.02.2021, 12:28 Uhr / Lesedauer: 1 min
Peter Knäbel hat bis auf Weiteres die sportliche Gesamtverantworung auf Schalke.

Peter Knäbel hat bis auf Weiteres die sportliche Gesamtverantworung auf Schalke. © dpa

Neben der bereits gemeldeten Trennung von Trainer Christian Gross, Sportvorstand Jochen Schneider, Lizenzspiel-Koordinator Sascha Rieher und Fitness-Papst Werner Leuthard wurde auch Co-Trainer Rainer Widmayer freigestellt, der erst im Januar geholt worden war.

Die sportliche Gesamtverantwortung trägt bis auf Weiteres Peter Knäbel, der bisherige Direktor Nachwuchs und Entwicklung. Er wird wie bisher von U19-Chef-Trainer Norbert Elgert und Mike Büskens unterstützt. Nachfolger von Riether wird Klub-Legende Gerald Asamoah, der bisherige Manager der U23.

„Entscheidungen unausweichlich“

Das bedeutet, dass Schalke noch keinen Sportvorstand und auch keinen Trainer präsentieren kann. Die für Montag angesetzte Trainingseinheit wird von den Athletik-Trainern geleitet.

„Die getroffenen Entscheidungen sind nach den enttäuschenden Auftritten gegen Dortmund und Stuttgart unausweichlich geworden. Wir brauchen nicht Drumherum zu reden: Die sportliche Situation ist eindeutig, deshalb müssen wir bei jeder noch zu treffenden Personalentscheidung auch über die Saison hinausdenken. Gleichzeitig steht nun die Mannschaft in der Pflicht, das letzte Drittel der laufenden Spielzeit so erfolgreich wie möglich zu bestreiten. Das sind die Spieler Club und Fans schuldig“, erklärte Dr. Jens Buchta, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt