Schalke-Trainer Domenico Tedesco freut sich über mehr Auswahl beim Personal

Schalke 04

Auf Schalke warten drei harte englische Wochen. Gute Nachricht für den Coach: Es stehen wieder mehr Spieler zur Verfügung. Nur ein Jung-Profi bereitet Sorgen.

Gelsenkirchen

, 16.10.2018, 15:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Schalke-Trainer Domenico Tedesco freut sich über mehr Auswahl beim Personal

Seit Dienstag wieder im Schalker Mannschaftstraining: Weston McKennie. © dpa

Sieben Spiele in 23 Tagen stehen für den FC Schalke 04 ab Samstag mit dem Heimspiel gegen Werder Bremen auf der Agenda. Um dieses Mammutprogramm erfolgreich zu überstehen, verfügt Schalke-Trainer Domenico Tedesco wieder über mehr personelle Alternativen.

Am Dienstag konnten die zuletzt angeschlagenen Salif Sané und Weston McKennie erstmals wieder das komplette Mannschaftstraining absolvieren. Da auch Benjamin Stambouli auf sein Comeback brennt, hat der Schalker Trainer besonders in der Defensive nun mehr Möglichkeiten.

Teuchert wird wohl gegen Bremen ausfallen

„In den folgenden drei englischen Wochen ändert sich meine Arbeit, weil keine Zeit zum Training bleibt. Jetzt steht das konzeptionelle Arbeiten im Vordergrund“, so Tedesco.

Einziges Sorgenkind im Kader ist momentan Cedric Teuchert. Der Stürmer hatte sich im U21-Länderspiel gegen Norwegen verletzt. Bei einer MRT-Untersuchung auf Schalke wurde nun eine Teilruptur der Hüftbeugesehne rechts diagnostiziert. Teuchert wird mehrere Wochen ausfallen. Bitter für ihn, der sich gerade ein bisschen in den Vordergrund gespielt hatte.

Lesen Sie jetzt