Schalke und Heldt wollen Neuer behalten

Glanzleistung gegen Manchester

Der FC Schalke 04 und Sportvorstand Horst Heldt haben Torhüter Manuel Neuer noch nicht abgeschrieben. "Es lässt sich nicht daran rütteln, dass wir ein Vertragsverhältnis haben. Alles andere ist vollkommen nebensächlich", sagte Heldt

GELSENKIRCHEN

von dpa

, 27.04.2011, 10:38 Uhr / Lesedauer: 1 min
Manchesters Trainer Sir Alex Ferguson (r.) gratuliert Manuel Neuer zu dessen überragender Leistung.

Manchesters Trainer Sir Alex Ferguson (r.) gratuliert Manuel Neuer zu dessen überragender Leistung.

Neuer, der gegen ManUnited mit etlichen Glanzparaden brillierte, habe "bewusst bis 2012 unterschrieben. Das ist das einzige, was zählt.""Wünsche anderer Leute" Heldt stellte sich nicht erst am Dienstagabend die Frage, warum man auf die Idee kommen solle, "diesen Spieler gehen zu lassen. Das sind Überlegungen, die sich immer mehr vertiefen." Als bislang einziger Verein hat der FC Bayern München offiziell sein Interesse an einer Verpflichtung von Nationaltorhüter Neuer bekundet. Heldt erklärte Neuer keineswegs für unverkäuflich. "Wenn einer 100 Millionen bietet, können Sie nicht von mir verlangen zu sagen, Neuer ist dennoch unverkäuflich. Aber ich betone immer wieder, dass wir einen Vertrag haben. Alles andere sind Überlegungen von anderen Vereinen und Wünsche anderer Leute." In dieser Frage seien die Schalker Verantwortlichen "die Entspanntesten".

Lesen Sie jetzt