Schalke vor dem Freiburg-Spiel: Spagat zwischen Trauer und Vorfreude

Schalke 04

Dieser Spagat dürfte auch für Berufsfußballer nicht ganz einfach sein: Schalkes Profis bewegen sich derzeit im Gefühls-Zwiespalt zwischen Trauer, Vorfreude – und dem Bundesliga-Alltag.

Gelsenkirchen

, 16.02.2019, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf dem Weg zur Trauerfeier: Auch die aktuelle Mannschaft (hier unter anderem Nabil Bentaleb, Benjamin Stambouli und Amine Harit) waren am Freitag in die St. Urbanus-Kirche gekommen.

Auf dem Weg zur Trauerfeier: Auch die aktuelle Mannschaft (hier unter anderem Nabil Bentaleb, Benjamin Stambouli und Amine Harit) waren am Freitag in die St. Urbanus-Kirche gekommen. © dpa

Am Freitagvormittag war die Mannschaft, angeführt von Trainer Domenico Tedesco, in der St. Urbanus-Kirche in Gelsenkirchen-Buer bei der Trauerfeier für den verstorbenen Rudi Assauer.

Bis auf Ralf Fährmann wird von der aktuellen Mannschaft kaum jemand einen direkten Zusammenhang zu Assauer herstellen können, aber die emotional aufgeladene Atmosphäre wird die S04-Kicker nicht unbeeindruckt gelassen haben.

Umfrage

Wie endet das Spiel der Schalker gegen Freiburg?

75 abgegebene Stimmen

Am Mittwoch steht dann das Champions-League-Achtelfinal-Hinspiel gegen Manchester City auf dem Programm, das Schalke mit Vorfreude erwarten kann – schließlich haben die Königsblauen als klarer Außenseiter nichts zu verlieren.

Bei Niederlage droht der Abstiegskampf

Vorher wartet aber der Bundesliga-Alltag auf Schalke. Aber was heißt schon „Alltag“? Gelingt in der Veltins-Arena (Samstag, 15.30 Uhr) gegen den SC Freiburg kein Sieg, droht Schalke sogar doch noch eine Verwicklung in den Abstiegskampf. 22 Punkte aus 21 Spielen sind keine Ausbeute für entspanntes Zurücklehnen – alleine die Gnade der nur minimal punktenden Mannschaften auf den letzten Plätzen lässt Schalkes Lage noch sorgenfrei erscheinen.

Immerhin: Wenn es gegen andere Teams aus dem unteren Drittel ging, war auf Schalke in dieser Saison meistens in positiver Hinsicht Verlass. Aber: Das Hinspiel verlor Schalke 0:1.

Schlagworte: