Schalke will gut aus den Startlöchern kommen

Rückrunden-Start gegen Bremen

Mit einem Sieg im heutigen Heimspiel gegen Werder Bremen (17.30 Uhr) will der FC Schalke 04 den Grundstein für eine erfolgreiche Bundesliga-Rückrunde legen und die Jagd auf die internationalen Tabellenplätze einläuten. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Anstoß.

GELSENKIRCHEN

, 24.01.2016, 07:00 Uhr / Lesedauer: 2 min
Bilder der Partie Bremen gegen Schalke.

Bilder der Partie Bremen gegen Schalke.

Wie sieht es personell beim S04 aus?

Der langfristige Ausfall von Kapitän Benedikt Höwedes im Abwehrzentrum wiegt natürlich schwer. Auch Dennis Aogo muss mit Problemen an der Achillessehne pausieren. Darüber hinaus fehlen weiterhin die Langzeitverletzten Matija Nastasic und Marco Höger. Atsuto Uchida ist ebenfalls noch keine Option. Alessandro Schöpf und Eric Maxim Choupo-Moting sind angeschlagen, ihr Einsatz ist fraglich. Joel Matip ist nach einer kurzen Trainingspause hingegen einsatzbereit. 

Jetzt lesen

In welcher Verfassung sind die Königsblauen?

Das erste Testspiel des Wintertrainingslagers gegen den amerikanischen Zweitligisten Fort Lauderdale Strikers gewannen die Schalker mit 2:0. Es folgte eine 0:3-Niederlage gegen Atletico Mineiro aus Brasilien und auch die Generalprobe bei Arminia Bielefeld ging mit 0:1 daneben. Vor allem in der Offensive offenbarten die Königsblauen dabei Schwächen.  

Was sagt Trainer André Breitenreiter?

Der Coach der Königsblauen gibt eine klare Marschroute vor: "Wir wollen mehr Punkte sammeln als in der Hinrunde." Gegen die Bremer will er mit "Leidenschaft und einem guten Plan" in die Partie gehen und rechnet sich gute Siegchancen aus, auch wenn "die Bremer uns das Leben möglichst schwer machen" wollen. Steigerungspotenzial sieht er in der Offensive: "Wir müssen die Stürmer besser in Szene setzen. Dann platzt bei ihnen hoffentlich der Knoten."

Wie ist es um die Form des Gegners bestellt?

Die Hanseaten haben auf Relegationsplatz 16 überwintert und spielen gegen den Abstieg. Im Wintertrainingslager im türkischen Belek zeigte das Team von Victor Skripnik eine durchwachsene Vorstellung. Das Testspiel gegen Drittligist Erzgebirge Aue ging mit 1:3 verloren, gegen Austria Wien (2:2) und den türkischen Erstligisten Sivasspor (0:0) spielte man remis. FC Inter Baku (1:0, Aserbaidschan) und der türkische Zweitligist Adana Demirspor (7:0) wurden hingegen besiegt.

Was sagt die Statistik?

Schalke ist seit elf Bundesligaspielen gegen die Bremer ungeschlagen und holte dabei acht Siege sowie drei Remis. Zudem sind die Königsblauen das einzige Bundesliga-Team, das in den vergangenen vier Spielzeiten immer die erste Partie des Jahres gewinnen konnte. In der Hinrunde hat Schalke übrigens alle fünf Spiele gegen die Teams auf den Plätzen 14 bis 18 gewonnen. Doch Vorsicht: Die Werderaner holten elf ihrer 15 Punkte auf fremden Plätzen. 

So könnte der S04 spielen:

Fährmann - Caicara, Neustädter, Matip, Kolasinac - Goretzka, Geis - Sané, Belhanda, Choupo-Moting - Huntelaar  

Was glauben Sie: Wie endet die Partie?

Lesen Sie jetzt