Schalke zeigt Interesse an Bibras Natcho von Rubin Kazan

Defensiver Mittelfeldspieler

Nimmt der FC Schalke 04 bald einen israelischen Nationalspieler unter Vertrag? Die Königsblauen sollen Gespräche mit Bibras Natcho geführt haben, dessen Vertrag am 31. Dezember bei Rubin Kazan ausläuft und der somit ablösefrei zu haben wäre.

GLSENKIRCHEN

von Von Frank Leszinski

, 21.11.2013, 22:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Schalker Blickfeld: Bibras Natcho (l.).

Im Schalker Blickfeld: Bibras Natcho (l.).

Natchos sportliche Bilanz bei Rubin Kazan liest sich für die aktuelle Saison nicht schlecht. In der laufenden Spielzeit stand der israelische Nationalspieler in 25 Pflichtspielen für Rubin Kazan auf dem Platz. Davon absolvierte er fünf in der Europa League-Gruppenphase und vier in der Qualifikation für den internationalen Wettbewerb.In dieser Saison traf er zweimal in der Europa League und bereitete sieben Treffer vor. Neben dem FC Schalke 04 sind auch andere namhafte Vereine an dem defensiven Mittelfeldspieler interessiert. Angeblich sollen auch der VfB Stuttgart, ZSKA Moskau und die Tottenham Hotspurs an einer Verpflichtung von Bibras Natcho interessiert sein. Natcho hat bisher verlauten lassen, dass er gerne in Europa spielen würde.

Schalke hätte im defensiven Mittelfeld durchaus Bedarf an einem neuen Spieler. Einerseits ist für Marco Höger die Saison nach seinem Kreuzbandriss gelaufen, andererseits gibt es Gerüchte um Jermaine Jones, dass er Schalke schon zur Winterpause in Richtung USA verlassen wolle.

Lesen Sie jetzt