Schalker Abwehr wackelt

Schalke 04

Wer am Donnerstagnachmittag beim Schalker Training zuschaute und einen Neuzugang erwartet hatte, wurde enttäuscht. Schalke bastelt weiterhin an seinem Kader.

Gelsenkirchen

, 29.08.2019, 18:45 Uhr / Lesedauer: 2 min
Schalker Abwehr wackelt

Matija Nastasic (r.) hat sich einen Infekt eingefangen. Sein Einsatz gegen Hertha BSC ist fraglich. © dpa

Ein neues Gesicht war unter den Spielern nicht zu finden. Der Transferpoker wird sich wohl bis zum kommenden Montag hinziehen, wenn das Transferfenster geschlossen. Schalke will zwar unbedingt noch einen Linksverteidiger und einen neuen Stürmer verpflichten, aber das geht nur, wenn der Preis stimmt.


Auch auf der Abgabenseite sollen Nabil Bentaleb und Yevhen Konoplyanka noch abgegeben werden, aber momentan herrscht bei diesen beiden Personalien Stillstand. Bentaleb hält sich mittlerweile mit einem eigenen Trainer auf Schalke fit.

David Wagner gibt sich gelassen angesichts der zahlreichen neuen Namen, die fast täglich mit dem FC Schalke 04 in Verbindung gebracht werden. „Die Kaderplanung ist dann abgeschlossen, wenn das Transferfenster geschlossen ist. Ich würde nicht ausschließen, dass in unserem Kader noch was passiert. Es kann wahnsinnig viel passieren, aber auch nichts, wie immer,“ sagte der Schalker Coach bereits unmittelbar nach der 0:3-Heimniederlage gegen die Bayern.


Sané macht nur Lauftraining


Im Heimspiel gegen Hertha BSC (Sa. 15.30 Uhr/Sky) muss er also noch auf das bisherige Personal setzen. Dabei könnte der 47-Jährige gezwungen sein, seine Abwehr umzubauen.



In den ersten Pflichtspielen baute Wagner in der Innenverteidigung auf das Duo Matija Nastasic und Benjamin Stambouli. Doch Nastasic hat ein Infekt außer Gefecht gesetzt. Der serbische Nationalspieler konnte am Donnerstag nicht an der Trainingseinheit teilnehmen.



Kabak fehlt Spielpraxis


Erste Alternative für Nastasic wäre Salif Sané. Doch auch der Senegalese ist aktuell nicht hundertprozentig fit. Wegen Adduktorenbeschwerden musste sich der Innenverteidiger gestern mit einer Laufeinheit begnügen. Sollten Nastasic und Sané bis zum Samstag nicht fit werden, hätte Wagner zwar noch Ozan Kabak in der Hinterhand. Doch der Neuzugang vom VfB Stuttgart hat nach seiner Fußverletzung noch Trainingsrückstand. Außerdem fehlt ihm die Spielpraxis. Kabak hat sich bisher noch keine Wettkampfpraxis wie Alessandro Schöpf und Mark Uth in der Schalker Regionalligamannschaft holen können.


Schöpf und Uth könnten dagegen erstmals in dieser Saison zum Schalker Kader gehören. Beide haben ihre Fitnessrückstände nach schweren Verletzungen aufgeholt. Auf jeden Fall dabei sein wird Amine Harit, der seine Fußprellung aus dem Bayern-Spiel überwunden hat und wieder ins Mannschaftstraining zurückkehrte.


Ende der schwarzen Heimserie?

Am Donnerstag verordnete David Wagner seinen Spieler viel Schusstraining. Denn die Torarmut der vergangenen Monate soll gegen die Berliner ein Ende finden. Und auch der traurige Heimrekord soll endlich ein Ende finden. Seit neun Heimpartien in Folge hat Schalke saisonübergreifend in der Arena nicht mehr gewonnen. Das gab es in der Bundesligageschichte der Königsblauen noch nie.