Suat Serdar wechselt von Schalke 04 zu Hertha BSC

Schalke 04

Suat Serdar wechselt vom FC Schalke 04 zu Hertha BSC Berlin. Die Ablösesumme soll acht Millionen Euro betragen. Nur noch die medizinischen Untersuchungen stehen aus. Beide Clubs sind einig.

Gelsenkirchen

, 11.06.2021, 16:53 Uhr / Lesedauer: 1 min
Suat Serdar wechselt zu Hertha BSC.

Suat Serdar wechselt zu Hertha BSC. © dpa

Als im Schalker Umfeld noch vermutet wurde, die Königsblauen wollten sich das für eine der wenigen guten Nachrichten für die Mitgliederversammlung am Sonntag aufsparen, machte Schalke schon Nägel mit Köpfen: Der Wechsel von Suat Serdar zu Hertha BSC Berlin wurde als perfekt vermeldet.

Keine große Überraschung, schließlich schwirrte das Gerücht schon länger durch die Gegend. Acht Millionen Euro soll Schalke für den Mittelfeldspieler bekommen, elf Millionen Euro soll Schalke an Mainz 05 überwiesen haben, als Serdar 2018 ins Revier wechselte.

Vierfacher Nationalspieler

Auf den ersten Blick und auch ganz real ein Verlust-Geschäft, klar. Unter Berücksichtigung der Tatsachen allerdings, dass die Geldbeutel der Vereine in Corona-Zeiten nicht mehr ganz so prall gefüllt sind, und dass Serdar (Vertrag auf Schalke bis 2022) in einem Jahr ablösefrei hätte gehen können, ist das für Schalke wahrscheinlich noch ein ganz akzeptabler Deal. Zumal angesichts der angespannten Finanzlage jeder Spieler, der die Gehaltskosten signifikant entlastet, willkommen ist...

Jetzt lesen

Hertha BSC Berlin bekommt einen vierfachen deutschen Nationalspieler, der mehr drauf hat, als er zuletzt auf Schalke zeigte und auch deshalb nicht für die EM nominiert wurde. Eigentlich wollte der 24-Jährige zu einem Champions-League-Klub wechseln - da muss er sich jetzt mit der Hertha allerdings erst einmal hinten anstellen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt