Turbulente Schalke-Woche endet in Darmstadt

Königsblau unter Druck

Nach einem missglückten Rückrunden-Start und einer turbulenten Woche will sich der FC Schalke 04 heute wieder aufs Sportliche konzentrieren. Gegen Darmstadt 98 (15.30 Uhr) gilt es auch das 1:1 aus dem Hinspiel vergessen zu machen. Wir beantworten die wichtigsten Fragen vor dem Anstoß.

GELSENKIRCHEN

, 30.01.2016, 07:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Im Hinspiel konnte der Aufsteiger mit einem 1:1 beim FC Schalke 04 einen Punkt holen.

Im Hinspiel konnte der Aufsteiger mit einem 1:1 beim FC Schalke 04 einen Punkt holen.

Wie sieht es personell beim S04 aus?

Klaas-Jan Huntelaar war unter der Woche leicht erkältet, konnte aber an jeder Trainingseinheit teilnehmen. Einem Einsatz dürfte nichts im Wege stehen, ebenso wie bei Joel Matip, der wegen Leistenproblemen einmal pausierte. Dennis Aogo trainierte am Freitag erstmals wieder individuell (Achillesehnenprobleme) und wird für Samstag noch keine Option sein. Am Freitagabend gab es noch eine Überraschung: Andre Breitenreiter hat Franco Di Santo offenbar aus dem Kader gestrichen.

 

Was sagt Trainer André Breitenreiter?

"Wir gehen Samstag auf den Platz, nicht um zu zeigen, dass ich der richtige Trainer bin, sondern um zu gewinnen. Wir brauchen das Ergebnis. Gegen Bremen haben nur die Tore gefehlt, das muss gegen Darmstadt besser werden. Darmstadt ist nicht der typische Aufsteiger. Sie haben viel Qualität in Sachen Aggressivität und Leidenschaft. Sie sind direkt mit einem Sieg gestartet und haben sehr viel Selbstvertrauen. Es wird kein Selbstläufer. Wir wollen variabel agieren und müssen zeigen, dass wir die bessere Mannschaft sind."

Jetzt lesen

 

Wie ist es um die Form des Gegners bestellt?

Aufsteiger Darmstadt spielte eine hervorragende Hinrunde. Vier Siege, sechs Remis standen nach 17 Spieltagen zu Buche, Tabellenplatz 13. Am ersten Spieltag der Rückrunde gab es gleich einen Dreier hinterher. Beim 2:1-Sieg gegen Hannover mit Neu-Trainer Thomas Schaaf netzte Sandro Wagner zwei Mal ein.

Jetzt lesen

 

Was sagt die Statistik?

Der letzte Sieg der "Lilien" gegen Schalke ist schon über 26 Jahre her. Im September 1989 siegte Darmstadt in der 2. Liga mit 3:2. Seitdem blieb der SVD in sechs Pflichtspielen sieglos. Zudem: Die auswärtsstarken Darmstädter gewannen in dieser Saison erst ein Heimspiel (2:1 gegen Bremen) am Böllenfalltor. Aber auch Schalke konnte auswärts noch nicht überzeugen. Aus den vergangenen vier Auswärtsspielen holte Schalke nur einen Punkt.

 

So könnte der S04 spielen:

Fährmann – Riether, Matip, Neustädter, Kolasinac – Geis, Goretzka – Sané, Belhanda, Choupo-Moting – Huntelaar.

 

Was glauben Sie: Wie endet die Partie?

Lesen Sie jetzt