"Versager-Plakat" auf dem Weg zur Schalker Kabine

Wütende Fans

Beim FC Schalke 04 brodelt es nach dem Derby-Debakel beim BVB weiterhin ohne Ende. Die Schalker hatten am Montag trainingsfrei, die enttäuschten Fans waren jedoch nicht untätig. Beim Training am Dienstagmorgen konnten die Spieler in großen Lettern lesen, was der Königsblaue Anhang von ihnen hält.

GELSENKIRCHEN

03.03.2015, 12:05 Uhr / Lesedauer: 1 min
Ein Teil der Schalker Fans machten mit Plakaten auf dem Trainingsgelände ihrem Ärger Luft.

Ein Teil der Schalker Fans machten mit Plakaten auf dem Trainingsgelände ihrem Ärger Luft.

"Versager" - ein großes Plakat mit dieser Aufschrift empfing die Schalker Akteure auf dem Weg zum Training im Kabinengang. "Dieses Plakat hätte ich auch mit aufgehangen", sagte Marco Höger nach dem Training. "Ich kann die Fans verstehen. Wir haben 90 Minuten lang nur Schrott gespielt."

Ein Brief der Ultras

"Tönnies raus" - lautete die Aufschrift auf einem weiteren Plakat, das am Trainingsgelände befestigt wurde. Zudem wurde bekannt, dass sich die Schalker Ultras mit einem Brief an die Mannschaft gewandt haben. Der Inhalt ist nicht bekannt, dürfte nach den jüngsten Aktionen der Fans aber zu erahnen sein. 

Noch bevor das Training im Parkstadion begann, waren die beiden Plakate vom Trainingsgelände wieder verschwunden. Für positive Nachrichten sorgte Sead Kolasinac. Er mischte im Training nach seinem Kreuzbandriss wieder voll mit. Wiedergutmachung möchte Höger mit seinem Team gegen Hoffenheim am Samstag betreiben: "Da müssen wir ein positives Zeichen setzen."

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt