39 Mini-Artisten voller Eifer

SCHERMBECK Für einen ganzen Tag lang verwandelte sich der Kindergarten Stenkampshof in den Zirkus "Bela, Bela".

von Von Helmut Scheffler

, 17.06.2008, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>Rund um das Thema "Zirkus" ging es beim Sommerfest des Kindergartens Stenkampshof.  RN-Foto Scheffler</p>

<p>Rund um das Thema "Zirkus" ging es beim Sommerfest des Kindergartens Stenkampshof. RN-Foto Scheffler</p>

Schon kurz vor Weihnachten begannen die Vorbereitungen. Als feststand, dass es eine Zirkusaufführung geben sollte, trafen sich die Kinder der Sternengruppe und der Mondgruppe häufig im großen Nebenraum oder in der Turnhalle, um kleine Kunststücke für die geplante Aufführung vorzubereiten. Anregungen für die eigene Aufführung gab es während eines Besuches beim Zirkus Busch in Herne. Täglich wurde nun überlegt, geübt und ausprobiert.

Die Mühen haben sich gelohnt, denn bei der Aufführung klappte alles wie am Schnürchen, so dass es nicht nur Applaus am laufenden Band gab, sondern auch der Zirkusdirektor Tim van Heyden zufrieden strahlte, als er die Darbietungen der Kinder miterlebte.

Schwere Gewichte gestemmt

Arne Biallas, Sophie Friedrich, Nele Schröder, Shelley-Sue Brodel, Lea Scholz, Nick Ebbert, Anna Seidel und Anna Novak trabten als Pferde durch die Manege. Als Kraftprotz stemmte Jeamie schwere Gewichte. Viel Applaus gab es für die Akrobaten Leonie Bröckelschen, Keaten Zens und Robin Wollmann.

Neele Biallas, Büsra Aygün und Jule von der Heyden traten als Seiltänzerinnen auf. Als Clowns trieben Dustin Günther und Juliane Mehr ihre Späße. Mila und Sina Steffen standen als Seifenblasenfeen dabei, als der Schlangenbeschwörer Nils Meiler die beiden Schlangen Jan van Heyden und Jakob Lensing kreisen ließ. Die Jongleure Melih Demirel und Bela Steffen ließen Teller rotieren. Dompteur Ingmar Geurts ließ die Raubtiere Felix Hülsmann, Bela Overkämping, Tahnee Niermann, Joel Vaupel, Jacob Riegel, Lisa Wollmann und Keanu Ische durch Feuerreifen springen.

Spielaktionen

Nach der Zirkusaufführung und dem Kaffeetrinken konnte auf dem Kindergartengelände gespielt oder an einigen Aktionen teilgenommen werden. Am Schminkstand konnten sich die Kinder auch Zirkusmotive auf die Wangen malen lassen. Zudem bestand die Möglichkeit, sich zur Erinnerung an einen Nachmittag im Zirkus vor einer Zirkuskulisse fotografieren zu lassen.

Der Erlös soll für den Kauf einer Kletterwand verwendet werden.

Lesen Sie jetzt