Angreifer schlägt 14-jährigen Schermbecker - der Jugendliche ergreift die Flucht

Raubversuch

Ein 14-jähriger Schermbecker flüchtete am Dienstagabend vor einem Räuber. Zuvor musste der Jugendliche allerdings Schläge des Angreifers einstecken.

Schermbeck

06.03.2019, 09:09 Uhr / Lesedauer: 1 min

Am Dienstagabend hielt sich der Schermbecker im Bereich der Straße Tiefer Weg auf. Der Jugendliche hielt ein Mobiltelefon in der Hand, als ihn ein Unbekannter anprach und die Herausgabe des Geräts verlangte.

Schermbecker flüchtete mit seinem Fahrrad

Der Schermbecker steckte daraufhin das Telefon in seine Jackentasche, woraufhin der Unbekannte ihn in ein Gebüsch schubste. Danach griff er den 14-Jährigen weiter an und schlug ihn mehrmals. Der Schermbecker setzte sich zunächst zur Wehr, ergriff dann aber die Flucht mit seinem Fahrrad. Der Räuber verfolgte den Schüler dann ebenfalls mit einem Fahrrad.

Die Flucht führte in Richtung Gahlen und vor dem Wesel-Datteln-Kanal links in die Straße Im Aap in Richtung Dorsten. In Gahlen (Brückenweg) überquerte der Jugendliche den Kanal, um dann auf dessen Südseite weiter in Richtung Dorsten zu fahren. Dort stellte er fest, dass der Räuber die Verfolgung abgebrochen hatte.

Der Jugendliche gab eine Täterbeschreibung ab

Der Schermbecker gab folgende Beschreibung des Unbekannten ab: etwa 1,75 Meter groß, 20 bis 25 Jahre alt, dunkle Haare, fülligere Figur, sprach akzentfrei Deutsch, trug eine helle Jeans und eine dunkle Jacke mit Kapuze. Im Gesicht hatte der Mann Bartstoppeln mit unregelmäßigem Wuchs.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei in Hünxe, Tel. (02858) 91 81 00, entgegen.

Lesen Sie jetzt