Arbeitsgruppen im Heimatverein sind nun auch optisch ein Team

GAHLEN Ein solches Geschenk bekommt der Gahlener Heimatverein nicht alle Tage. Entsprechend groß war die Freude bei den Mitgliedern zweier Arbeitsgemeinschaften des Heimatvereins.

von Von Helmut Scheffler

, 05.03.2009, 16:36 Uhr / Lesedauer: 1 min
Arbeitsgruppen im Heimatverein sind nun auch optisch ein Team

Mit einem Handschlag bedankte sich Heimatvereins-Vorsitzender Jürgen Höchst für die Spende.

Denn im Café-Restaurant Holtkamp erhielten sie von der Dorstener Firma "duplic GmbH" 2000 Euro, die zur Finanzierung neuer Arbeitsjacken verwendet werden sollen.

Die Zeiten, in denen die Mitglieder der zum Heimatverein gehörenden "Heinzelmännchen" und der "Landtechnikfreunde" wie ein "bunter Haufen" bei ihren wertvollen Arbeitseinsätzen angetroffen wurden, sind nun endgültig vorbei. In ihren neuen blau-gelben Arbeitsjacken verraten sie schon von weitem, dass sie ein eingeschweißtes Team sind, das sich für die dörfliche Gemeinschaft in großartiger Weise einsetzt. Da die wetterfesten Jacken mit Reflektoren versehen sind, tragen sie auch noch zur Verkehrssicherheit bei. Die Jacken sind so gearbeitet, dass sie im Sommer als ärmellose Arbeitswesten getragen werden können.

HV-Vorsitzender Jürgen Höchst dankte dem aus Gahlen stammenden Geschäftführer der Firma "duplic", Joachim Huld, und dem Geschäftsführer Georg Beck für die Spende. "Der Preis für die Jacken entspricht fast der c Jahreseinnahme an Mitgliedsbeiträgen."

Lesen Sie jetzt