Bauernhof in Gahlen brennt nieder - Feuerwehrmann verletzt

Während des Unwetters

GAHLEN Während des Unwetters am Mittwochabend brannte der Bauernhof der Familie Ruloff auf dem Vennweg 35 im Gahlener Bruch ab. Ein Feuerwehrmann wurde bei dem Einsatz leicht verletzt.

von Von Guido Bludau

, 08.10.2009, 08:29 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Bauernhof auf dem Vennweg brannte komplett nieder.

Der Bauernhof auf dem Vennweg brannte komplett nieder.

Im Hauptgebäude brannte eine Wohnung im Obergeschoss vollständig aus, eine weitere Wohnung im Erdgeschoss wurde durch Löschwasser schwer beschädigt. Als die Feuerwehr am Einsatzort eintraf, brannte das Wohngebäude bereits in voller Ausdehnung. Ein Innenangriff war nicht mehr möglich. Mit mehreren B- und C-Rohren wurde das Feuer von außen bekämpft.

Neben allen Schermbeckern Löschzügen wurde auch die Feuerwehr Dorsten zur Unterstützung angefordert. In der Scheune wurden eine Werkstatt, ein Partyraum und ein Holzlager schwer beschädigt. Bei den Löscharbeiten wurde ein Feuerwehrmann leicht verletzt. Die Bewohner - das Ehepaar Gustav und Rita Ruloff und ihr erwachsener Sohn Karsten - blieben unverletzt.   Der Sachschaden wird auf rund 500.000 Euro geschätzt. Zum Zeitpunkt des Brandausbruches tobte ein heftiges Unwetter. 

Lesen Sie jetzt