Die Superhelden-Team-Tasche ist zu einem richtigen Renner geworden. © privat
Coronavirus

Corona: Superhelden-Team sammelt weiter – trotz Lockdowns

Superhelden-Spardosen stehen noch bis zum 27. Dezember in vielen Schermbecker Geschäften und Firmen - der Lockdown hat die Zahl allerdings reduziert. Krebskranke Kinder sollen profitieren.

Mit dem gesammelten Geld will die Schermbecker Gruppe sogenannte „Superhelden“ unterstützen. So bezeichnet die Gruppe Einrichtungen, die sich um krebskranke Kinder kümmern wie die Elterninitiative krebskranker Kinder an der Vestischen Kinderklinik Datteln oder das Kinderpalliativzentrum in Datteln.

„Mit der ersten Hälfte des ausgerufenen Superhelden-Zeitraums sind wir wirklich sehr zufrieden“, freut sich die Gruppensprecherin Lea Alfers über die Resonanz. Jeder einzelne Teil des gesamten Projekts werde unglaublich toll von den Leuten angenommen. „Das Team des Kinderpalliativzentrums sowie die Elterninitiative krebskranker Kinder freuen sich riesig über die Spendengelder, die aus Schermbeck und der Region auf ihren Spendenkonten eingehen“, berichtet Lea Alfers.

Auktionen laufen gut

Die direkten Spenden sind nur ein Teil des gesamten Projekts. Die Auktionen, die jeden Sonntag um 12 Uhr starten und bei denen man bis mittwochs um 18 Uhr sein Gebot abgeben kann, laufen super. „Am vergangenen Mittwoch gab es ein richtig spannendes Bieter-Battle“, erinnert Lea Alfers an den Erlös der Versteigerung. 819,04 Euro kamen für einen Fußball mit den Unterschriften prominenter Schalke 04- Fußballer und für ein von Norbert Elgert signiertes Buch zusammen.

„Unser Herzstück, die Superhelden-Team-Tasche, wurde schon so oft gekauft, dass wir nachproduzieren lassen mussten“, freut sich Alfers. Die Tasche mit Herz habe nicht nur den Weg in viele private Haushalte gefunden, sondern sei auch als Nikolaus-Geschenk für Mitarbeiter in etwas höherer Stückzahl vom Landhotel Voshövel oder der Schreinerei Grewing gekauft worden.

Lockdown stellt Planung auf den Kopf

Der erneute Lockdown stellt die Planung der Gruppe allerdings auf den Kopf. Die meisten Läden, in denen Spardosen standen, mussten schließen. „Die Spardosen waren jede Woche ordentlich gefüllt und der Weg zur Bank hat uns ein sehr breites Lächeln aufs Gesicht gezaubert. Es geht eben nur gemeinsam“, dankt Lea Alfers allen Geschäften. Seit Mittwoch stehen die Spardosen weiterhin in den Apotheken, Banken, in der Post, im „Bike Shop by Dominik Spahn“, im Hofladen Bauer Graf und im Biohof Deiters.

Die Superhelden-Team-Tasche kann ab Mittwoch im Drive-in des Ramirez oder weiterhin im Bioladen auf dem Hof Deiters gekauft werden. „Wir würden uns riesig freuen, wenn auch noch die letzten Taschen verkauft werden“, hofft Lea Alfers. Ihr riesiges Dankeschön geht an die Teams von Blumen Stricker, „2 for living immobilien“ und „by A – concept Store“ für viele verkaufte Taschen und für die Unterstützung.

Wie man das Superhelden-Team unterstützen kann, erfährt man auf der Homepage „www.superheldenteam-schermbeck.de“.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
Im Verlauf von mehr als vier Jahrzehnten habe ich das Zusammenwachsen von acht ehemals selbstständigen Gemeinden miterlebt, die 1975 zur Großgemeinde Schermbeck zusammengefügt wurden. Damals wie heute bemühe ich mich zu zeigen, wie vielfältig das Leben in meinem Heimatort Schermbeck ist.
Zur Autorenseite
Helmut Scheffler

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.