Corona: Über-60-Jährige werden ab Ostersonntag geimpft

Coronavirus

Die Wocheninzidenz ist im Kreis Wesel wieder unter die 100er-Marke gefallen. Zudem können ab Montag Menschen ab 60 Jahren gegen das Coronavirus geimpft werden. So funktioniert´s.

Schermbeck

, 01.04.2021, 14:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Über-60-Jährige können sich im Kreis Wesel ab Ostersonntag gegen Corona impfen lassen.

Über-60-Jährige können sich im Kreis Wesel ab Ostersonntag gegen Corona impfen lassen. © dpa

Mit 96,9 gibt der Kreis am Donnerstag die Wocheninzidenz an. 114 neue Infektionen wurden registriert. In Schermbeck kam eine neue Infektion hinzu - die Zahl der aktuell Infizierten liegt dort aktuell bei 14.

Jetzt lesen

Indes gab der Kreis bekannt, dass ab Ostersonntag (4. April) Menschen, die 60 Jahre oder älter sind, nach Landesvorgabe nun mit dem Impfstoff der Firma Astrazeneca gegen das Coronavirus geimpft werden können. Impfberechtigte dieser Personengruppe können über das Buchungssystem der Kassenärztlichen Vereinigung Nordrhein (KVNo) (online: www.116117.de oder telefonisch: 0800 116117 01) Termine vereinbaren.

Termine werden am Samstag freigeschaltet

Am Samstag sollen nach Auskunft des Landes NRW die Termine freigeschaltet werden. Die Impfungen werden vorerst ausschließlich im Impfzentrum an der Niederrheinhalle in Wesel, An de Tent 1, 46485 Wesel, stattfinden.

Hierfür strukturiert der Kreis Wesel die aktuellen Abläufe im Impfzentrum kurzfristig um. „Aufgrund dieser recht spontanen Umplanungen kann es trotz Terminvereinbarungen zu Wartezeiten kommen. Wir bitten die Impflinge um Verständnis und dringend darum, die AHA-Regeln vor Ort einzuhalten“, sagt Krisenstabsleiter Dr. Lars Rentmeister.

Lesen Sie jetzt