Coronavirus: Rapider Anstieg der 7-Tage-Inzidenz im Kreis Wesel

Coronavirus

Einen deutlichen Anstieg der 7-Tage-Inzidenz meldet der Kreis Wesel. Auch in Schermbeck wurden über das Wochenende weitere Infektionen bekannt.

Schermbeck

, 02.11.2020, 16:06 Uhr / Lesedauer: 1 min
Einen deutlichen Anstieg der 7-Tage-Inzidenz meldet der Kreis Wesel über das Wochenende.

Einen deutlichen Anstieg der 7-Tage-Inzidenz meldet der Kreis Wesel über das Wochenende. © dpa

71,1: Diesen Wert hatte der Kreis Wesel noch am Freitag als 7-Tage-Inzidenz ausgegeben. Am Montag wurde diese Zahl auf 92,6 erhöht - 21,5 mehr als am Freitag. Die Zahl der bestätigten Fälle von labordiagnostisch nachgewiesenen Infektionen mit dem Coronavirus im Kreis liegt aktuell bei 2532. Am Freitag waren es noch 2359 Fälle. Ein Plus von 173.

Auch Schermbeck ist von dieser Entwicklung nicht abgekoppelt. Sechs neue Fälle wurden über das Wochenende gemeldet, sodass die Zahl der aktuell Infizierten bei 20 liegt. Insgesamt 80 Infektionen werden seit Beginn der Pandemie in Schermbeck gezählt.

Viele neue Infektionen in Dinslaken, Moers und Wesel

Vor allem in Dinslaken (+50), Moers (+38) und Wesel (+22) wurde ein Großteil der neu hinzugekommenen Infektionen registriert.

Der Kreis meldete am Montag auch die Zahl der Corona-Patienten, die in Krankenhäusern des Kreises Wesel behandelt werden. Diese hat sich seit Freitag (73) nicht erhöht, sondern ist gesunken auf 69 (Stand 1. November). Allerdings erhöhte sich die Zahl der Corona-Patienten, die beatmet werden müssen von 10 auf 11.