Einbrecher haben es auch in Schermbeck zu leicht

Wertvolle Tipps beim Sicherheitstag

Bei besserem Wetter hätten die Nachbarschaftsberater (NBB) mit Sicherheit mehr Besucher bei ihrem "Sicherheitstag" begrüßen können. Doch wer gekommen war, erhielt wertvolle Tipps, wie er sich besser schützen kann.

Schermbeck

, 31.08.2014, 18:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
<p>An ungesicherten Fenstern haben Einbrecher es kinderleicht. <p></p> Scheffler</p>

<p>An ungesicherten Fenstern haben Einbrecher es kinderleicht. <p></p> Scheffler</p>

Zwischen 11 und 16 Uhr (statt wie geplant bis 17 Uhr) hatten am Samstag die Besucher im Begegnungszentrum und auf dem Rathausvorplatz Gelegenheit, sich über vielfältige Maßnahmen zur Verbesserung im Alltag von kompetenten Gesprächspartnern informieren zu lassen. NBB-Koordinatorin Dr. Annika Daun freute sich über die Unterstützung durch etwa 30 ehrenamtliche Helfer. Barrierefrei umbauen

Im Rahmen der Initiative "Netzwerk zu Hause", informieren Polizei und Handwerker gemeinsam zum Thema Einbruchsschutz. Drei Mitarbeiter der Wohnbauberatung des Kreises Wesel zeigten Beispiele für den Umbau der Wohnung zu einem barrierefreien Bereich und präsentierten Hilfsmittel für die sichere Nutzung des Badezimmers. Einen Rollator-Parcours hatten Polizeihauptkommissar Klaus Paffen und die Polizeioberkommissarin Christian Nattkamp aufgebaut. Dort konnten die Besucher einen Rollator testen, der einige Sonderfunktionen besaß und zudem durch Beleuchtungskörper, Reflektoren und eine Schelle mehr Sicherheitskriterien erfüllt als viele Alltags-Rollatoren.

Codierung schützt vor Diebstahl

Die Kreisverkehrswacht beteiligte sich mit mehreren Ständen am Sicherheitstag. Um potenziellen Dieben das Stehlen eines Fahrrades unattraktiver zu machen, ist eine Codierung nützlich. Der Gahlener Polizeibeamte Uwe Schwenzfeier bot Radlern die Möglichkeit an, ihre Fahrräder durch eine Zahlen- und Buchstabenkombination am oberen Ende des Sattelrohres codieren zu lassen.

Zum Rahmenprogramm gehörten der Auftritt mehrerer Gruppen. Vertreter des Seniorenbeirates und des VdK Gahlen sicherten sich in Gesprächen mit der Kreisverkehrswacht und der Polizei Referenten zu Einzelthemen für künftige Vorträge in ihren eigenen Gremien.

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt