Gesamtschule Schermbeck empfängt polnische Gäste

SCHERMBECK Bereits zum vierten Mal findet an der Gesamtschule Schermbeck ein deutsch-polnischer Schüleraustausch der Jahrgangsstufe 11 statt. Das gemeinsame Pizzaessen erwies sich am Donnerstag nach der Ankunft der Gäste aus Polen als kulturelle Gemeinsamkeit.

von Von Konstantin Jakob

, 26.03.2009, 16:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Gesamtschule Schermbeck empfängt polnische Gäste

Pizza ist das beste Mittel zur Völkerverständigung: Die klappt zwischen Schermbecker Gesamtschülern und Gästen aus Polen besonders gut.

Selbstverständlich wird auch Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter die polnische Schülergruppe am Montag in Empfang nehmen. Bereits im Januar kam es zu einer ersten Begegnung der beiden Gruppen. Damals waren die Schermbecker bei der Gedenkstättenfahrt nach Lublin, der Partnerstadt von Münster, zu Gast bei den Familien ihrer polnischen Gäste.

Um den Austausch abzurunden, begeben sich die Schüler am Dienstag zu einer Stadtrundfahrt nach Münster. „Wir freuen uns, die Familien unserer Gäste einmal kennen zu lernen und ein bisschen deutsche Kultur zu erfahren“, schildern Monika Czyiyazo und Joanna Golec die Erwartungen ihres Deutschlandaufenthaltes aufEnglisch. Ob sie sich auf die deutsche Hausmannskost freuen, war ihnen nicht zu entnehmen: „Wir werden mal probieren, aber Kartoffeln und Sauerkraut gibt es auch Polen.“ Pizza mögen aber anscheinend alle Europäer.Finanziert wird das Projekt vom deutsch-polnischen Jugendwerk in Warschau.

Lesen Sie jetzt