Heimatverein Gahlen half bei Internet-Portal

"KuLaDig"

„KuLaDig“ (Kultur, Landschaft, Digital) heißt ein Projekt des Landschaftsverbandes Rheinland (LVR), in dem Kulturlandschaftsgüter digital präsentiert werden.

SCHERMBECK

, 11.03.2015, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Martina Erzner, Christoph Boddenberg und Johanna Siewers (v.l.) stellten am Dienstag das neue Internetportal www.kuladig.de vor.

Martina Erzner, Christoph Boddenberg und Johanna Siewers (v.l.) stellten am Dienstag das neue Internetportal www.kuladig.de vor.

Martina Erzner, Leiterin des Projekts „KuLaDig“, und die gebürtige Gahlenerin Johanna Siewers, die als wissenschaftliche Mitarbeiterin „KuLaDig“ unterstützt, zeigten bei der Vorstellung anhand mehrerer Beispiele die Arbeitsweise des Portals. Gibt man auf www.kuladig.de ins Suchfeld „Gahlen“ ein, werden zwölf Ergebnisse angezeigt. Diese reichen vom Alten Friedhof „De Widow“ über artesische Quellen und ehemalige Tongruben der Firma Idunahall bis hin zum Pastorat am Widemweg. Für Damm werden Forsthaus und Turmwindmühle ausgewiesen.

Heimatverein Gahlen half mit

Im September 2013 wurden Fragebögen an 40 geschichtliche Gruppierungen im Kreis Wesel verschickt. Neun Vereine schickten den Fragebogen zurück. Mit vier Vereinen bahnte sich bald eine engere Zusammenarbeit an. Die Heimatvereine aus Gahlen, Bislich und Dingden und der Verein für Denkmalpflege Sonsbeck stellten Materialien zur Präsentation von Kulturgütern ihres Raumes zur Verfügung.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt