Die Inzidenz sinkt seit einigen Tagen im Kreis Borken. © Kreis Borken
Coronavirus

Inzidenzwerte sinken: Trendwende in den Kreisen Wesel und Borken?

Die Inzidenzwerte im Kreis Borken sinken seit Tagen. Schon die Trendwende in der Omikron-Welle oder nur eine Untererfassung der Infektionen? Im Kreis Wesel ist die Lage nicht eindeutig.

Insbesondere der Kreis Borken ist von der Omikron-Welle stark heimgesucht worden. Zwischenzeitlich hatte er die höchste Inzidenz in NRW. 2.180 – das war der Spitzenwert am 30. Januar. Seitdem ist der Wert kontinuierlich gesunken auf 1.890 am Donnerstag.

„Unsere Zahlen stimmen“

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.