Markus Hindricksen im Kilian-Vorstand

SCHERMBECK 74 Mitglieder der Kilian-Schützengilde Schermbeck beteiligten sich an der Jahresshauptversammlung in der Gaststätte Doernemann. Sie hielten Rückschau auf das vergangene Jahr.

von Von Helmut Scheffler

, 21.01.2008, 17:29 Uhr / Lesedauer: 1 min

Höhepunkt war das fünftägige Volksfest, in dessen Verlauf Jens Hindricksen und Yvonne Grewing die Regentschaft übernahmen. Rainer Gardemann erinnerte an die wenig erfolgreiche Teilnahme am Traditionspokalschießen, an die guten Kontakte zu den Schützenvereinen in Bricht, Damm und Altschermbeck sowie an den Jungschützenkönig Jan-Philipp Klosterköther und an den Schüppenkönig Thomas Heiermann.

Fähnchen-Girlanden

In seiner Präsentation der Jahresrechnung verwies Kassierer Bernd Holtmann auf besondere Maßnahmen am Schießstand und auf die Anschaffung neuer Fähnchengirlanden. Kassenprüfer sind Pascal Lubnau und Dominik Woeste. Im Rahmen der schließenden Vorstandswahlen wurden Gerd Nuyken, Bernd Holtmann, Ulrich Halbsguth und Dieter Grebenstein im Amt bestätigt. Markus Hindricksen wurde neu in den Vorstand gewählt. Fünf weitere Vorstandsmitglieder werden im Rahmen der Generalversammlung im Mai gewählt.

Schützenfest

Die Kilianer veranstalten am 30. April ab 20 Uhr den Tanz in den Mai am Rathaus. Die Schützenversammlung bei Hecheltjen beginnt am 3. Mai um 20 Uhr. Bei der Vorfeier am 5. Juli sorgt die Band „6. Avenue“ ab 20 Uhr für musikalischen Schwung. In der Zeit vom 11. bis 15. Juli feiern die Kilianer ihr Schützenfest. Am Kiliansfreitag gastiert die Band „Smile“ mit großer Besetzung, am Kilianssamstag musizieren „6. Avenue und die Stadtkapelle Ahaus, am Sonntag und am Montag treten die „Show-Companie“ und die Stadtkapelle Ahaus gemeinsam auf. Während des Festes wird das Silberkönigspaar Norbert Berg und Ingrid Heidl geehrt.

Die Gaststätte Doernemann bleibt Vereinslokal der Kilianer. Das versicherte Präsident Günther Beck als neuer Besitzer des Hauses und im Auftrag der neuen Pächter Michelle und Goran Jokic, die die Kilianer mit flüssiger Kost begrüßten.

Lesen Sie jetzt