Ein Umbau der Mittelstraße mit den bisherigen Verkehrsregeln wurde den Bürgern in einer Online-Umfrage nicht als Option angeboten. Das kritisieren vier Parteien im Rat.
Ein Umbau der Mittelstraße mit den bisherigen Verkehrsregeln wurde den Bürgern in einer Online-Umfrage nicht als Option angeboten. Das kritisieren vier Parteien im Rat. © Guido Bludau (A)
Mittelstraße

Mehrfachabstimmung möglich: Zweifel an Umfrage zur Mittelstraße

Aufgrund von möglichen Mehrfachabstimmungen äußern die Grünen, die PARTEI, die SPD und die FDP Zweifel an den Ergebnissen der Online-Umfrage zur Mittelstraße. Und stellen einen Antrag.

Bei der Bürgerbeteiligung zur Verkehrssituation im Ortskern wurden die Bürger online befragt – drei Varianten waren dabei zur Abstimmung gestellt. Bei einer Versammlung im Ramirez-Saal am 25. August waren die Zwischenergebnisse vorgestellt worden, laut derer die Mehrheit der Abstimmenden für eine Verdrängung von möglichst vielen motorisierten Fahrzeugen von der Mi gestimmt hatten. 500 hatten sich für eine Öffnung der Marellenkämpe ausgesprochen.

Gegen Grundprinzipien verstoßen

Planer sollen Vorgehen erklären

Verkehr um die Hälfte reduzieren

Über den Autor
Redakteur
Berthold Fehmer (Jahrgang 1974) stammt aus Kirchhellen (damals noch ohne Bottrop) und wohnt in Dorsten. Seit 2009 ist der dreifache Familienvater Redakteur in der Lokalredaktion Dorsten und dort vor allem mit Themen beschäftigt, die Schermbeck, Raesfeld und Erle bewegen.
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.