Motorradfahrer und Radfahrerin wurden bei Unfällen verletzt

Fast zeitgleich

Am Samstagmittag (24.3.) kam es fast zeitgleich zu zwei Verkehrsunfällen, bei denen jeweils ein Mensch verletzt wurde.

SCHERMBECK

von Von Guido Bludau

, 24.03.2012, 15:26 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Motorradfahrer wurde bei einem der beiden Unfälle am Samstagmittag schwer verletzt.

Der Motorradfahrer wurde bei einem der beiden Unfälle am Samstagmittag schwer verletzt.

Die Fahrradfahrerin (61) aus Schermbeck wurde leicht verletzt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus zur weiteren Behandlung gefahren. Nur eine Minute später, gegen 12.49 Uhr, kam es auf der Erler Straße im Bereich der dortigen Kirche zu einem weiteren Verkehrsunfall. Bei diesem Unfall wollte ein Fahrer (36) aus Wesel sein Auto vom Parkstreifen auf die Fahrbahn lenken. Dabei übersah er einen Motorradfahrer (53) aus Duisburg, der die Erler Straße in Fahrtrichtung Mittelstraße befuhr.

Der Motorradfahrer versuchte noch, mit einer Vollbremsung den Unfall zu vermeiden, was ihm aber nicht gelang. Das Motorrad geriet ins Rutschten und fiel auf die Seite. Der Motorradfahrer verletzt sich so schwer, dass er noch vor Ort von einem Notarzt behandelt werden musste, bevor er mit einem Rettungswagen ebenfalls ins Krankenhaus gefahren wurde. Die Erler Straße wurde von der Polizei im Bereich der Unfallstelle für die Unfallaufnahme voll gesperrt.

Lesen Sie jetzt