Coronavirus

Pfarrgemeinde St. Ludgerus sagt alle Präsenzgottesdienste ab

In der Pfarrgemeinde St. Ludgerus fallen ab Montag (21.12.) bis zum 4. Januar 2021 alle Präsenzgottesdienste aus. Weihnachten und Silvester gibt es Live-Übertragungen aus den Gottesdiensten.
Die Präsenzgottesdienste in der Ludgerus-Kirche, hier ein Archivfoto, fallen bis zum 4. Januar 2021 aus. © Julian Schäpertöns (A)

Nach vielen Gesprächen und Beratungen ist in einer digitalen Sondersitzung von Pfarreirat, Kirchenvorstand und Seelsorgeteam am Freitag (18.12.) die Entscheidung getroffen worden, in der Gemeinde St. Ludgerus ab Montag (21.12.) bis einschließlich Montag (4.1.21) von allen Präsenzgottesdienste Abstand zu nehmen.

Alarmierend hohe Zahlen von Neuinfektionen mit dem Coronavirus

Pastor Xavier Muppala schreibt stellvertretend für das Seelsorge-Team: „Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Die alarmierend hohen Zahlen von Neuinfektionen mit dem Coronavirus und der dringende öffentliche Appell alles dafür zu tun, dass Kontakte vermindert werden, haben uns zu dieser Entscheidung bewogen.

Die Möglichkeit, aus der Ludgerus-Kirche Gottesdienste im Internet zu übertragen, hat uns die Entscheidung ein Stück leichter gemacht, denn so können in Schermbeck über das Internet an jedem der weihnachtlichen Tage Gottesdienste live mitgefeiert werden, zu deren digitalen Teilnahme wir Sie herzlich einladen.“

Konkret bedeutet dies, dass an Weihnachten an jedem Tag ein Gottesdienst live aus der Kirche – unter Ausschluss der Öffentlichkeit – online übertragen wird.

Geplant sind die folgenden Übertragungen:

  • Heiligabend, Christmette um 19 Uhr (musikalisch gestaltet vom da capo-Chor),
  • 1. Weihnachtstag, Festhochamt um 10.30 Uhr (begleitet von einem Quartett der Kapelle Einklang),
  • 2. Weihnachtstag, Messe um 10.30 Uhr (musikalisch gestaltet von Musikern der Essener Philharmonie und Solisten des Aalto Theaters Essen).

Voraussichtlich wird es eine Aufzeichnung eines Krippenspiels geben, die über die Homepage der Gemeinde ab Heiligabend (www.sankt-ludgerus.de) zu sehen ist.

In den darauffolgenden Tagen werden die Messen an Silvester um 18 Uhr, an Neujahr um 10.30 Uhr und am 2.1.21 um 18 Uhr online übertragen.

Zu allen angegebenen Gottesdiensten wird die Kirche für die Öffentlichkeit geschlossen sein.

Für Gebete und den Besuch der Krippe ist die Kirche an folgenden Tagen geöffnet:

  • Heiligabend, 12-16 Uhr,
  • 1. und 2. Weihnachtstag, 13-18 Uhr,
  • 27.12., 13-18 Uhr.

Ab Montag (28.12) bis zum 4. Januar 2021 ist die Kirche täglich zwischen 15 und 18 Uhr geöffnet.

Seelenamt oder Wortgottesdienst bis 30 Personen

In einer weiteren Abstimmung des Pfarreirates, des Kirchenvorstandes und des Seelsorge-Teams der Kirchengemeinde St. Ludgerus wurde am Montag (21.12.) als Ergänzung zur Regelung der Präsenzgottesdienste bis einschließlich 4. Januar 2021 beschlossen, dass wegen der besonderen Umstände und Einmaligkeit von Beerdigungen zum Trost der Trauernden ein Abschied in der Kirche mit bis zu 30 Personen in Form eines Seelenamtes oder Wortgottesdienstes möglich ist.

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt