Reithalle durch Starkregen überschwemmt

Feuerwehr im Einsatz

Die Feuerwehr Schermbeck ist am Freitag durch das Unwetter in der Nacht gleich doppelt gefordert.

Schermbeck

24.06.2016, 14:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Von den Wassermassen ist auch eine Reithalle an der Hemstege betroffen. Hier versucht die Feuerwehr mit Pumpen das Wasser und Sandsäcke zurück zu drängen.

Von den Wassermassen ist auch eine Reithalle an der Hemstege betroffen. Hier versucht die Feuerwehr mit Pumpen das Wasser und Sandsäcke zurück zu drängen.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag schlug ein Blitz in einer Scheune am Rauendahl Weg im Ortsteil Dämmerwald ein. Durch das schnelle Eingreifen der Einsatzkräfte konnte ein größerer Brand aber abgewehrt werden. Mit einem C-Rohr wurde der Brand im Dachstuhl gelöscht.

Reithalle überschwemmt

Seit dem Morgen ist die Feuerwehr Schermbeck mit allen verfügbaren Einsatzkräften in Damm aktiv. Hier sorgte der Starkregen für überschwemmte Flächen, auch eine Reithalle an der Hemstege war betroffen. Dort drängte die Feuerwehr mit Pumpen und Sandsäcke das Wasser zurück, musste aber sogar die B 58 sperren, um das Wasser auf die andere Seite der Straße pumpen zu können. „Bis heute Abend werden wir sicherlich noch zu tun haben“, sagte Feuerwehrsprecher Martin Schulze am Freitagnachmittag.

Lesen Sie jetzt