Riss Wölfin Gloria zwei Kamerunschafe auf einer Wiese in Gahlen?

Wolfsgebiet Schermbeck

Rund sechs Wochen nach dem letzten Wolfsriss in Gahlen habe es in der Nacht zu Mittwoch (14.10.) einen erneuten Übergriff gegeben, so Eckhard Vornbrock vom Gahlener Bürger-Forum.

Gahlen

14.10.2020, 11:30 Uhr / Lesedauer: 1 min
In Gahlen hat möglicherweise Wölfin Gloria wieder Schafe gerissen.

In Gahlen hat möglicherweise Wölfin Gloria wieder Schafe gerissen. © privat

Das LANUV und der Wolfsberater seien informiert, so Eckhard Vornbrock von der AG Wolf des Bürger-Forums. Betroffen seien diesmal zwei Kamerunschafe des Gahleners Roland Uhlenbruck. Und das sei nicht der erste Angriff gewesen.

Jetzt lesen

„2018 hatte Uhlenbruck noch zwölf Schafe, heute, nach drei Wolfsübergriffen mit insgesamt sechs getöteten Schafen und einem durch einen Wolf verletzten Schaf, das später getötet werden musste, und einem Schaf, das eines natürlichen Todes starb, leben jetzt noch vier Schafe“, heißt es im Protokoll über die neuen Wolfsrisse. Der neue Wolfsriss wurde am Mittwoch (14.10.) gegen 7.20 Uhr entdeckt. Die Schafe seien aufgrund eines Kehlbisses verendet, heißt es im Wolfsriss-Protokoll des Gahlener Bürger-Forums.

Jetzt lesen

Für einen besseren Überblick über alle Wolfsrisse in Gahlen gibt es eine Wolfskarte:

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt