Schermbecker Weihnachtshaus ist zurück

Im Weihnachtsdorf

SCHERMBECK Über diese Nachricht werden sich viele Schermbecker sicherlich freuen: Das Weihnachtshaus kehrt in diesem Jahr ins Weihnachtsdorf zurück.

von Von Berthold Fehmer

, 29.10.2009, 17:40 Uhr / Lesedauer: 1 min
Das Schermbecker Weihnachtshaus kehrt zurück.

Das Schermbecker Weihnachtshaus kehrt zurück.

Dass es im vergangenen Jahr kein Weihnachtshaus gegeben habe, sei an der Tatsache gescheitert, dass man die Organisation nicht in so kurzer Zeit hinbekommen habe. In diesem Jahr soll das anders werden. Pollak konnte bereits mehr als eine Hand voll Firmen als Unterstützer gewinnen. Gohlus, Besten, Hülsdünker, Schlebusch, König, Triptrap, die Volksbank und Verbandssparkasse sowie die Firma Loges, die die Beschallung übernehmen wird. Dadurch sei man in der Lage, das Haus sehr kostengünstig aufstellen zu können, so Pollak. Und er hofft darauf, dass sich noch viele als Sponsoren melden, damit sich hinter den Türchen auch attraktive Inhalte verbergen. Bereits am 28. November beim Schermbecker Weihnachtsmarkt soll das Weihnachtshaus stehen.

Gudrun Gerwien vom Verein GAGU-Zwergenhilfe, der die Moderation übernehmen wird und den Erlös aus der Verlosung für das „Home of Hope“ in Sierra Leone stiften wird, hofft, dass auch viele Vereine und Privatpersonen noch mitziehen. „Vielleicht hat ja jemand auch noch gute Ideen, was man noch machen könnte“, betont sie Offenheit für Vorschläge. Geplant ist jetzt schon ein kleines Rahmenprogramm mit Live-Musik, etwa vom Männergesangsverein, der seine Unterstützung zugesagt hat. Fertig sei man mit der Planung aber noch lange nicht, so Gerwien: „Das wird noch ein hartes Stück Arbeit.“

Lesen Sie jetzt