"Schöne alte Weihnachtszeit" begeisterte

Fünfte Auflage

Einen Ausflug in längst vergangene Zeiten bot die Werbegemeinschaft in Zusammenarbeit mit der „GAGU-Zwergenhilfe“ am Samstag an. Zum fünften Mal lockte das Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ Besucher auf die Mittelstraße („Mi“).

Schermbeck

, 11.12.2016, 14:16 Uhr / Lesedauer: 2 min
Auch Elke Reinhold (l.) fand zu Hause passende Kleidungsstücke für das Auftreten beim Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“.

Auch Elke Reinhold (l.) fand zu Hause passende Kleidungsstücke für das Auftreten beim Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“.

Trotz des kurz nach der Mittagszeit einsetzenden Nieselregens war das Fest am Samstag gut besucht. Die Mund-zu-Mund-Werbung verfehlte ganz offensichtlich nicht ihre Wirkung. Erwachsene und Kinder, die das Leben der Menschen im 19. und in der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts anschaulich kennenlernen wollten, fanden zwischen Stöckelwild und Nispa an der Ludgeruskirche auf der für den motorisierten Verkehr gesperrten „Mi“ jede Menge Anschauungsmaterial.

Historisches Flair

Beim Herstellen des historischen Flairs fanden Wolfgang Lensing, Vorsitzender der Werbegemeinschaft, und die GAGUs Unterstützung bei zehn Gesamtschülern. Sie verhüllten Straßenschilder und metallene Abfallkörbe mit Jute-Säcken und verteilten 210 Strohballen als Sitzplätze. Mariele Kammeier demonstrierte, wie man Spitze klöppelt. Ein Stückchen weiter zeigten Marco Kolz und Friedhelm Hülsmann, wie man Waffeln in einem Eisen über dem offenen Feuer backen kann.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

So toll war die "Schöne alte Weihnachtszeit"

Im Schermbecker Ortskern stand am Samstag (10.12.) wieder die "Schöne alte Weihnachtszeit" an - schön war's wieder!
12.12.2016
/
Der Dorstener Imker Christoph Möllers bot Honig zum Verkauf an.© Foto: Helmut Scheffler
Yvonne Gretzinger (2.v.l.) und ihre Mutter Jutta (3.v.r.) boten selbst Genähtes und selbst Gestricktes zum Verkauf an.© Foto: Helmut Scheffler
Am Stand des Förderkreises der Pfadfinder boten Ingo Hamich, Nadine Anschütz, Yvonne Grewing und Rebecca Marsfeld (v.l.) Glühwein an.© Foto: Helmut Scheffler
Am Stand der Pfadfinder bot David Eberius Husarenspieße an.© Foto: Helmut Scheffler
Norbert Grewing bummelte als Nachtwächter über die Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Mia Grewing zeigte dem dreijährigen Florian, wie man Stockbrot brät.© Foto: Helmut Scheffler
Birgit Brüggemann, Ute Geske, Birgit Förster und Lara Weisenbach (v.l.) boten am Stand des „Haus Kilian“ Spießbraten mit Brötchen und Zwiebeln an.© Foto: Helmut Scvheffler
Ute Geske bot Einkaufstaschen zum Verkauf an, die im „Haus Kilian“ von der Nähgruppe erstellt wurden.© Foto: Helmut Scheffler
Maria Köching schob den Enkel Karl August über die Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Vor dem „Schermbecker Reisebüro“ luden Frank Herbrechter, Heike Schüring und Henna Mustola Krummeich (v.l.) zur „Wellness in Scirenbeke“ ein.© Foto: Helmut Scheffler
Paula und Tom Lensing spielten Weihnachtslieder auf der Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Marile Kammeier (r.) zeigte den Besuchern des Festes, wie man Spitzen klöppeln kann.© Foto: Helmut Scheffler
Erika Saalfeld und Sabine Draeger boten vor dem Schuhhaus Draeger Schuhe mit einem 20-prozentigen Preisnachlass an.© Foto: Helmut Scheffler
Heinz-Günter Draeger bot vor dem Schuhhaus Draeger Schuhe mit einem 20-prozentigen Preisnachlass an.© Foto: Helmut Scheffler
Der Brichter „Bauer Graaf“ verkaufte regionale Produkte.© Foto: Helmuit Scheffler
Die Netzwerkerinnen Karin Klosterköther und Marion Hirsch (v.l.) verkauften an ihrem Stand Glühwein und Kinderpunsch.© Foto: Helmut Scheffler
Kohlenhändler Bert Andres (l.) und Bierkutscher Norbert Marx (r.) gönnten sich nach harter Arbeit ein paar Bierchen.© Foto: Helmut Scheffler
Mariechen Higgins (Kerstin Andreas) und ihre uneheliche Tochter Friederike (Linda Andres) bummelten über die Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Die Handelsfrau Nadine Anschütz nahm am Samstag den neun Monate alten Thies mit zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“.© Foto: Helmut Scheffler
Bereits am Vormittag kamen viele Besucher zur Schermbecker Mittelstraße, um das Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ mitzuerleben.© Foto: Helmut Scheffler
Am Stand des Angelsportvereins Schermbeck-Bricht boten Volker Hansen, Conny Heinrichs, Günter Jankowski und Erika Jankowski (v.l.) geräucherte Forellen und Forellenfrikadellen zum Verkauf an.© Foto: Helmut Scheffler
Auch Elke Reinhold (l.) fand zu Hause passende Kleidungsstücke für das Auftreten beim Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“.© Foto: Helmut Scheffler
Als trauernde Witwe war Maren Deus am Samstag auf der Mittelstraße unterwegs.© Foto: Helmut Scheffler
Christiane Karpen und Sabine Schidelko (v.l.) boten Liköre und Marmelade zum Verkauf an.© Foto: Helmut Scheffler
Bereits am Vormittag kamen viele Besucher zur Schermbecker Mittelstraße, um das Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ mitzuerleben.© Foto: Helmut Scheffler
Ursula Marx und Niels Carlsen (v.l.) boten in ihrem Curry-Shop auch Kartoffelsuppe an.© Foto: Helmut Scheffler
Hilde Güney (l.) bot selbst gestrickte Socken und Hauspuschen. Den Betrag, den Katharina Klein (r.) durch den Verkauf von Puppen erwirtschaftete, spendete sie der GAGU-Zwergenhilfe.© Foto: Helmut Scheffler
Vor „Tinnefeld – hören und sehen“ boten Sibel Kösebay, Bettina Flöttl und Kerstin Wiesner (v.l.) Gewürzwein nach Großmutters Rezept an.© Foto: Helmut Scheffler
Margret Timmermann flanierte im Outfit des frühen 20. Jahrhunderts über die Mittelstraße.© Fopto: Helmut Scheffler
Christa Königsmann und Slavica van der Schors bummelten im Outfit des frühen 20. Jahrhunderts über die Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Die von Kerstin Andres geleitete Gymnastikgruppe des Netzwerkes trat mit einer großen Gruppe beim Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ an.© Foto: Helmut Scheffler
Zahlreiche Besucher kamen am Samstag zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ auf die Schermbecker Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Zahlreiche Besucher kamen am Samstag zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ auf die Schermbecker Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Netzwerk-Fotograf Ralf Bose fand jede Menge Fotomotive.© Foto: Helmut Scheffler
Kurt Gerwien bot Futterstellen und Nistkästen für Meisen und Rotkehlchen an.© Foto: Helmut Scheffler
Leyla, Heinrich, Henriette und Sophie Brinkmann (v.l.) schauten sich als vornehme Familie aus Reken das bunte Treiben auf der Mittelstraße an.© Foto: Helmut Scheffler
Zahlreiche Zuschauer warteten am Gustav-Sack-Parkplatz auf die Aufführung eines Krippenspiels.© Foto: Helmut Scheffler
Mitglieder der GAGU-Zwergenhilfe luden zur Vorführung des Krippenspiels ein.© Foto: Helmut Scheffler
Mitglieder der GAGU-Zwergenhilfe luden zur Vorführung des Krippenspiels ein.© Foto: Helmut Scheffler
Mitglieder der GAGU-Zwergenhilfe luden zur Vorführung des Krippenspiels ein.© Foto: Helmut Scheffler
Zahlreiche Besucher kamen am Samstag zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ auf die Schermbecker Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Am Stand der Fleischerei Gerhard Ulfkotte gab es Panhas, Wurstebrot und Blutkuchen.© Foto: Helmut Scheffler
Heike Ulfkotte bot Panhas an.© Foto: Helmut Scheffler
Die Kasse, die Justin Woeste bediente, war ein rechtes Museumsstück.© Foto: Helmut Scheffler
Mit dem Elternbeirat der Kindertageseinrichtung und Familienzentrum an der Kempkesstege bastelten Kinder Windlichter.© Foto: Helmut Scheffler
Norbert Besten, Jens Schulz und Benedikt Triptrap (v.l.) gingen mit Meinolf Bergers Esel „Benno“ über die Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Die Micmac-Verkäuferinnen Birgit Horsmann, Monika Berger und Heidi Nappenfeld (v.l.) verkauften Schals, große Wolltücher und Ponchos.© Foto: Helmut Scheffler
Edelfrau Mathilde vom Steintor (Anke Kott) und ihr Mann Heinrich (Anja Kott) gingen zur Taufe ihres Enkels Karl-Friedrich in die Georgskirche. Anschließend wurde im Hotel Vennschott gefeiert.© Foto: Helmut Scheffler
Conny Albertz und Gudrun Gerwien (v.l.), zwei von den ganz guten Schwestern vor dem Herrn, kamen als Missionarinnen aus Afrika zurück und verkauften Armbändchen mit dem GAGU-Stern, um von dem Erlös Kinder in Afrika impfen lassen zu können.© Foto: Helmut Scheffler
Zahlreiche Besucher kamen am Samstag zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ auf die Schermbecker Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Bettina Kolz-Beumann und Tanja Hülsmann (v.r.) waren auch in diesem Jahr mit einem Stand präsent.© Foto: Helmut Scheffler
Marie und Lea schauten zu, wie Friedhelm Hülsmann (l.) und Marco Kolz (r.) Waffeln über dem offenen Feuer backten.© Foto: Helmut Scheffler
Lina und Benedetto Pellerito (r.) plauderten an ihrem Apecini mit den Besuchern.© Foto: Helmut Scheffler
Musiklehrer Erhard Hartig, Lara Friedmann (l.-) und Annika Teske (r.) musizierten auf der Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Die Q2-Schüler Mats Kleine-Briockhoff, Matthias Fries, John Rajat-Mohan und Tim Küppersbusch (v.l.) verkauften am Stand der Gesamtschüler Selbstgebasteltes, um ihren Abiball finanzieren zu können.© Foto: Helmut Scheffler
Zahlreiche Besucher kamen am Samstag zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ auf die Schermbecker Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Wie hier vor der Geschenkboutique Stender hatten mehrere Geschäfte auf der Mittelstraße Stände aufgebaut.© Foto: Helmut Scheffler
Hanna Kohlmann (r.) bot vor der Stadtparfümerie Pieper Geschenkpakete mit Parfüms an.© Foto: Helmut Scheffler
Der achtjährige Jannis Fasselt zeigte vor dem Geschäft „berger wohnen“ seinem Papa Winfried und seiner Großmutter Ursula, wie man mit einem Hobel arbeitet.© Foto: Helmut Scheffler
Carla Hecheltjen, Ines Hattendorf und Frauke Hausberg (v.l.) boten am Stand des Kindergartens „Hand in Hand“ auch die Minimusik-CD des Kindergartens an.© Foto: Helmut Scheffler
Milena Krahl und Lina Krahl bummelten am Samstag über die Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Karin, Kathrin und Bianca Dickmann (v.l.) boten frischen Flammkuchen an.© Foto: Helmut Scheffler
Susanne Fuchs, Simone Lorei und Calina Lorei boten selbst hergestellte Engel und Waldtiere an.© Foto: Helmut Scheffler
Die Familie Lorei brachte mehrere Alpakas von ihrer Brichter Lopaka-Ranch zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ mit.© Foto: Helmut Scheffler
Dieter Granica und Renate Paß backten Reibekuchen am Stand des Bürgertreffs.© Foto: Helmut Scheffler
Günter Volkmann, Elke Volkmann und Irene Mira (v.l.) halfen mit beim Verkauf am Stand des Bürgertreffs.© Foto: Helmut Scheffler
Georg Prost, Meike Siebert und Sandra Döing-Ruthert (v.l.) verkauften Waffeln und Glühwein am Stand der Schießgruppe Altschermbeck.© Foto: Helmut Scheffler
Der Polizei-Bezirksbeamte Uwe Schwenzfeier erfüllte die landesweite Vorgabe, das Sicherheitsgefühl der Bürger bei öffentlichen Veranstaltungen zu steigern.© Foto: Helmut Scheffler
Alois Epping, der Kiepenkerl van´t Homer, und seine Frau Christina Epping bummelten am Samstag über die Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Zahlreiche Besucher kamen am Samstag zum Fest „Schöne alte Weihnachtszeit“ auf die Schermbecker Mittelstraße.© Foto: Helmut Scheffler
Paul Steinhausen und Niklas Verwiebe (v.l.) boten vor „Verwiebe Optik“ Waffeln und Glühwein an.© Foto: Helmut Scheffler
Alexandra Dürrbaum und Anja Döpke (v.l.) boten Glühwein und Schmalzbrote an.© Foto: Helmut Scheffler
Stefan Dürrbaum und Andi Hufmann (v.l.) trugen Weihnachtslieder vor.© Foto: Helmut Scheffler
Paula Abelmann und Lotte Büscher (v.l.), zwei Schülerinnen der Gesamtschul-Bläserklasse 5b, erfreuten die Besucher mit Weihnachtsliedern.© Foto: Helmut Scheffler
Hanna Hülsdünker, Lea Triptrap und Laura Kürschgen (v.l.) erfreuten die Besucher mit Weihnachtsliedern.© Foto: Helmut Scheffler
Schlagworte

Dem Nachtwächter Norbert Grewing konnte man ebenso begegnen wie dem Mönch Patrick Gerwien, dem Straßenkind Linda Andres, der Handelsfrau Nadine Anschütz, dem Bierkutscher Norbert Marx und dem Kohlen- und Holzhändler Bert Andres. Wer in historischen Kostümen über die Mi bummelte, wusste meist auch eine Geschichte für seinen Auftritt zu erzählen. Maren Deus war als trauernde Witwe unterwegs. Maria Köching schob im Kinderwagen ihren Enkel Karl August in Richtung Altschermbeck. Die Edelfrau Mathilde vom Stein (Anke Kott) und ihr Mann Heinrich (Anja Kott) gingen zur Taufe ihres Enkels Karl-Friedrich in die Georgskirche. Anschließend wurde im Hotel Vennschott gefeiert.

Einblicke in das Alltagsleben

Einblicke in das Alltagsleben der Menschen erhielt man an vielen Stellen. Vor dem „Schermbecker Reisebüro“ erinnerten eine Zinkbadewanne und zahlreiche Badeutensilien, die der Heimatverein Weselerwald zur Verfügung gestellt hatte, an „Wellness in Scirenbeke“ in alten Zeiten. Karin, Kathrin und Bianca Dickmann backten Flammkuchen mit einem uralten Ofen. Die Nispa-Mitarbeiter, Norbert Besten, Benedikt Triptrap und Jens Schulz, zogen als Pelzhändler mit Meinolf Bergers Esel „Benno“ über die Mi.

Conny Albertz und Gudrun Gerwien, zwei von den ganz guten Schwestern vor dem Herrn, kamen als Missionarinnen aus Afrika zurück und verkauften Armbändchen mit dem GAGU-Stern, um von dem Erlös Kinder in Afrika impfen lassen zu können. Für musikalische Untermalung sorgten entlang der Mi einige Kinder, die sich einen Zuschuss für ihr Taschengeld verdienten.

Der Spendenmarathon und die im Vorfeld versprochene Wette von Bürgermeister Mike Rexforth, 50.000 Euro, unter anderem für die GAGU-Zwergenhilfe zusammen zu bekommen, hat sich tatsächlich erfüllt. Der Spendenerlös beläuft sich auf rund 52.000 Euro. Die Preise wurden gezogen und die drei Hauptpreise gehen an folgende Losnummern: 1509 (handsignierte und bemalte Gitarre von Udo Lindenberg), 5234 (handsignierte Gitarre von Herbert Grönemeyer), 4567 (iPad Mini). Diese und alle weiteren Preise können bis zum 27. Januar gegen Vorlage des Kosabschnitts in der Voksbank Schermbeck abgeholt werden.

Lesen Sie jetzt