Tolle Herbstgala der Gagu-Zwergenhilfe

Drei Shows

Ein liebevoll gestaltetes Bühnenbild, tolle Kostüme, kostenlose Beleuchtung und Beschallung von den Profis Nils Holland und Roland Loges und eine bis ins Detail ausgefeilte Choreographie: Es stimmte einfach alles bei der Herbstgala der GAGU-Zwergenhilfe.

SCHERMBECK

von Von Helmut Scheffler

, 16.10.2011, 13:12 Uhr / Lesedauer: 2 min
Vadder Abraham und die Schlümpfe gastierten im Begegnungszentrum.

Vadder Abraham und die Schlümpfe gastierten im Begegnungszentrum.

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Herbstgala der Gagu-Zwergenhilfe

Bei der Herbst-Gala der Gagu-Zwergenhilfe stimmten alle Zutaten, um die Menschen zu begeistern.
16.10.2011
/
Im Finale überreichte Kerstin Andres der „GAGU-Mutter“ Gudrun Gerwien (v.l.) einen Blumenstrauß für „tolle Ideen, Motivation und Geduld“.© Foto:Helmut Scheffler
Die „Mühlenhofmusikanten“ eröffneten die dreistündige Parodien-Show der GAGU-Zwergenhilfe im Begegnungszentrum.© Foto:Helmut Scheffler
Gleich zu Beginn sorgten die beiden Putzfrauen Gerwine (Desiree Gerwien) und Milly (Magdalene Friem) mit ihrem Auftritt für schallendes Gelächter.© Foto:Helmut Scheffler
Lea Horstmann und Jenny Schmitt traten als Geschwister Hofmann auf.© Foto:Helmut Scheffler
Linda Andres mimte den King of Pop Michael Jackson.© Foto:Helmut Scheffler
Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter (Mitte) und Schirmherr Günther Beck (r.) gratulierten Osman Turay (l.), der eine goldene Laterne für seinen unermüdlichen Einsatz erhielt.© Foto:Helmut Scheffler
Vadder Abraham und die Schlümpfe gastierten im Begegnungszentrum.© Foto:Helmut Scheffler
Für kostenlose Beleuchtung und Beschallung sorgten die Profis Nils Holland und Roland Loges (v.l.).© Foto:Helmut Scheffler
„Wem gehört die Welt?“ fragten Vadder Abraham und die Schlümpfe.© Foto:Helmut Scheffler
Kira Lensing erinnerte als Paola musikalisch an Peter Pan.© Foto:Helmut Scheffler
Der Maikäfer Sumsemann (Desiree Gerwien) trat in „Peterchens Mondfahrt“ auf.© Foto:Helmut Scheffler
Ein Ausschnitt aus dem Musical „Tanz der Vampire“.© Foto:Helmut Scheffler
Schlagworte

FOTOSTRECKE
Bildergalerie

Herbstgala der Gagu-Zwergenhilfe

Bei der Herbst-Gala der Gagu-Zwergenhilfe stimmten alle Zutaten, um die Menschen zu begeistern.
16.10.2011
/
Im Finale überreichte Kerstin Andres der „GAGU-Mutter“ Gudrun Gerwien (v.l.) einen Blumenstrauß für „tolle Ideen, Motivation und Geduld“.© Foto:Helmut Scheffler
Die „Mühlenhofmusikanten“ eröffneten die dreistündige Parodien-Show der GAGU-Zwergenhilfe im Begegnungszentrum.© Foto:Helmut Scheffler
Gleich zu Beginn sorgten die beiden Putzfrauen Gerwine (Desiree Gerwien) und Milly (Magdalene Friem) mit ihrem Auftritt für schallendes Gelächter.© Foto:Helmut Scheffler
Lea Horstmann und Jenny Schmitt traten als Geschwister Hofmann auf.© Foto:Helmut Scheffler
Linda Andres mimte den King of Pop Michael Jackson.© Foto:Helmut Scheffler
Bürgermeister Ernst-Christoph Grüter (Mitte) und Schirmherr Günther Beck (r.) gratulierten Osman Turay (l.), der eine goldene Laterne für seinen unermüdlichen Einsatz erhielt.© Foto:Helmut Scheffler
Vadder Abraham und die Schlümpfe gastierten im Begegnungszentrum.© Foto:Helmut Scheffler
Für kostenlose Beleuchtung und Beschallung sorgten die Profis Nils Holland und Roland Loges (v.l.).© Foto:Helmut Scheffler
„Wem gehört die Welt?“ fragten Vadder Abraham und die Schlümpfe.© Foto:Helmut Scheffler
Kira Lensing erinnerte als Paola musikalisch an Peter Pan.© Foto:Helmut Scheffler
Der Maikäfer Sumsemann (Desiree Gerwien) trat in „Peterchens Mondfahrt“ auf.© Foto:Helmut Scheffler
Ein Ausschnitt aus dem Musical „Tanz der Vampire“.© Foto:Helmut Scheffler
Schlagworte

„Der liebe Gott hat auch nur zwei Hände“ versicherten die als Mühlenhofmusikanten auftretenden GAGUs, bevor Conny Albertz, Gudrun Gerwien, Sabine Horstmann und Anja Kott das Publikum mit einem Medley der Gruppe „Die Schäfer“ erfreuten. Gleich drei Lieder befassten sich mit der Engel-Thematik. „Ich schicke dir jetzt einen Engel“, versprach Michelle (Claudia Schriefers). Gudrun Gerwien, Anke und Anja Kott traten mit dem Lied „Wer heute noch an Engel glaubt“ als „Randfichten“ vor die Zuhörer, bevor Christina Bleier als Monika Martin versicherte: „Mein Engel bist du.“

Auf der musikalischen Reise durch die Schlagerwelt trafen die GAGUs im Laufe des Abends jeden Geschmack. Lea Horstmann und Jenny Schmitt stellten das Lied „Zünd ein Licht an“ aus dem neuen Album „Wir fliegen“ der Geschwister Hofmann vor. Kerstin Andres und Susan Schoel wechselten mit Nenas und Kim Wildes „Irgendwie, irgendwo, irgendwann“ wenig später zur Pop-Musik. Da durfte auch der „King of Pop“, Michael Jackson, mit seinem „Billie Jean“ nicht fehlen. Richtig feierlich wurde es, als Sabine Schidelko mit einer munteren Kinderschar als „Kelly Family“ das inzwischen 25 Jahre alte „We are the world“ anstimmte. Desiree Gerwien, Anja Kott und Conny Albertz luden zu einem Medley der Flippers ein; beim „Ja, der Oscar meines Herzens“, „100-mal“, „Du bist der Talismann“ und „Er war der größte Casanova“ sah man manchen Zuhörer mitsingen. Für sozialkritische Texte und Lieder, die den Sinn des Lebens hinterfragen, haben die GAGUs seit langem ein Faible. So ließen sie diesmal Vadder Abraham und die Schlümpfe die Frage stellen: „Wem gehört die Welt?“ Sie ist nur geliehen, erfuhren die Zuhörer. Kira Lensing erinnerte als Paola musikalisch an Peter Pan. Henning Friem sang Peter Pans Lied „Fliege deinen Traum“, bevor Claudia Schriefers mit Claudia Jungs „Mondlied“ aus „Peterchens Mondfahrt“ die Zuhörer in das Land der Träume entführte.. Zwei Musicals an einem einzigen Abend? Die GAGUs machten`s im Kleinstädtchen Schermbeck möglich. Im „Tanz der Vampire“ begegneten die Zuschauer dem Obervampir Patrick Ijmker und dem „Professor Ambrosio“ Johannes Nover. In dem Musical „Die Schöne und das Biest“ durften Henning Friem und Alana Sebastian den Parodien-Reigen bereichern.

Im Rahmen der Parodien-Show berichtete Gudrun Gerwien über das Projekt des Kinderheimes „Home of hope“ in Sierra Leone. Den Sponsoren und Paten, die Samstagabend als Ehrengäste geladen waren, dankte Gudrun Gerwien für ihre Unterstützung des Projektes. Im Beisein des Bürgermeisters Ernst-Christoph Grüter und des Schirmherrn Günther Beck überreichte sie Osman Turay eine goldene Laterne für seinen unermüdlichen Einsatz, vor allem im Kontakt mit den Behörden in Sierra Leone. Viel Lob gab`s für die GAGUs von Bürgermeister Grüter, der die Zuhörer bat, das Projekt „Home of Hope“ auch weiterhin zu unterstützen. Im Finale überreichte Kerstin Andres der „GAGU-Mutter“ Gudrun Gerwien einen Blumenstrauß für „tolle Ideen, Motivation und Geduld“. Lob gab`s für Gabi Schmitt und ihre „schönsten Kostüme, die Schermbeck je gesehen hat.“

Lesen Sie jetzt