Wertvolles Fotodokument aus vergangenen Tagen

Serie zur 1225-Jahrfeier

Ein Fiat 500 und sein stolzer Besitzer: Auf den ersten Blick wirkt die Aufnahme wie ein Dokument aus einem ganz normalen Fotoalbum. Erst, wenn man den Blick zur Seite schweifen lässt, merkt man plötzlich, was da für ein wertvolles heimatkundliches Foto im privaten Fundus von Siegfried Biedermann schlummert.

GAHLEN

von Von Helmut Scheffler

, 06.05.2013, 12:17 Uhr / Lesedauer: 1 min
Siegfried Biedermann posiert vor seinem Fiat 500. Im Hintergrund ist die ehemalige Lippebrücke zu sehen.

Siegfried Biedermann posiert vor seinem Fiat 500. Im Hintergrund ist die ehemalige Lippebrücke zu sehen.

Bereits vor der Währungsreform im Juni 1948 wurde mit dem Bau der neuen Lippebrücke begonnen, nachdem zuvor die Trümmerreste der ersten Brücke aus dem Flussbett entfernt worden waren. Bis zur Währungsreform waren 239 000 Reichsmark ausgegeben worden. Acht Monate später rollte der Verkehr über die neue Brücke. 15 Jahre später wurde die Brücke überflüssig, weil man 1964 etwa zehn Meter östlich die dritte Lippebrücke eröffnete. Am 13. April 1965 wurde die abgebildete Lippebrücke mit Hilfe von sechs Kilogramm Amongelit III zum Einsturz gebracht.

Lesen Sie jetzt