Noch gibt es Wohnraum für Kriegsflüchtlinge in Schöppingen. Die Gemeinde nimmt aber gerne weitere Wohnraumangebote entgegen, wie Bürgermeister Franz-Josef Franzbach auf Anfrage mitteilt.
Noch gibt es Wohnraum für Kriegsflüchtlinge in Schöppingen. Die Gemeinde nimmt aber gerne weitere Wohnraumangebote entgegen, wie Bürgermeister Franz-Josef Franzbach auf Anfrage mitteilt. © Leonie Sauerland
Wohnen in Schöppingen

Bürgermeister klärt auf: Noch gibt es Wohnraum für Kriegsflüchtlinge

Noch immer fliehen die Menschen aus der Ukraine. Der russische Invasionskrieg kennt kein Erbarmen. Auch im Kreis Borken und Schöppingen suchen die Flüchtlinge Schutz. Auch Bürger können helfen.

Seit vielen Monaten tobt nach der russischen Invasion der Krieg in der Ukraine. Der Flüchtlingsstrom reißt nicht ab. Auch im Kreis Borken sind schon Tausende Ukrainer untergekommen. Natürlich auch in Schöppingen. Noch gibt es Kapazitäten, aber Bürgerhilfe ist nach wie vor gefragt.

46 Kriegsflüchtlinge bisher untergekommen

Wie lange reicht der „Puffer“?

Weitere Bürgerhilfe erbeten

Über den Autor

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.