Ein Foto aus aktiven Zeiten: Ariane Herde im Wildwasser des Augsburger Eiskanals. © Oskar Neubauer
Kanuslalom

Ariane Herde im Zwiespalt: „Das Bauchgefühl hätte anders entschieden“

Der Beruf als Gesamtschul-Lehrerin und der Trainerjob beim Kanuverband NRW ließen sich für Ariane Herde nicht mehr unter einen Hut bringen. Also musste sich die Schwerterin entscheiden.

Seit 32 Jahren – das sind vier Fünftel ihres Lebens – hat der Kanusport eine Hauptrolle im Leben von Ariane Herde gespielt. Und jetzt soll das auf einmal nicht mehr so sein? Kein Wunder, dass die 40-Jährige vor einer schwierigen Entscheidung stand.

Ariane Herde als Aushängeschild des KVS

Doppelbelastung ist zu groß geworden

Für den KVS beratend im Hintergrund aktiv

Über den Autor
Redakteur
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite

Der neue Lokalsport-Newsletter für das Münsterland

Immer dienstags und freitags um 18:30 Uhr das Wichtigste aus dem Lokalsport direkt in Ihr E-Mail-Postfach.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.