Mit dem neuen Vordach müssen die Fans des TuS Holzen-Sommerberg im Eintrachtstadion nicht mehr im Regen stehen. © TuS Holzen-Sommerberg
Fußball

Mehr Wohlfühlaroma für die Fans des TuS Holzen-Sommerberg im Eintrachtstadion

Auch wenn der Trainings- und Spielbetrieb zurzeit ruht: Die Infrastruktur einer Sportanlage zu verbessern, dem stehen die Corona-Beschränkungen nicht entgegen.

Wer bisher im Holzener Eintrachtstadion die Fußballspiele des TuS Holzen-Sommerberg verfolgte, sollte sich sinnvollerweise im Vorfeld mit den Wetterprognosen beschäftigt haben. Denn bei Regen hatten die TuS-Fans schlechte Karten – eine Unterstellmöglichkeit hatte die schicke Sportanlage in Dortmund-Holzen bisher nicht zu bieten.

Das ist nun aber anders. In Absprache mit dem Gesamtvereinsvorstand haben die Holzener Fußballer in Eigenregie ein Vordach vor ihrem Vereinsheim gebaut. „Zunächst war das eine eher spontane Idee, deren Umsetzung dann aber schnell konkret wurde“, berichtet Arne Werner, Trainer des Holzener A-Liga-Teams.

Der bürokratische Aufwand hielt sich in Grenzen. Denn weil die Fläche des Vordachs mit 28 Quadratmetern unter der 30-Quadratmeter-Grenze liegt, benötigten die Holzener keine Baugenehmigung. Und weil es mit Marcel Czeschlick, Co-Trainer der 2. Mannschaft, einen Mann vom Fach im Verein gibt, konnten die Holzener unter seiner fachkundigen Anleitung schnell loslegen.

Das Ergebnis: Seit gut einer Woche bietet ein Vordach den gewünschten Schutz vor Regen. Aber das soll noch nicht alles sein. „Perspektivisch sollen unter dem Dach auch Licht und elektronische Heizstrahler installiert werden, um unser Vereinsheim weiter aufzuwerten“, verrät Arne Werner – in der Hoffnung, dass dann irgendwann auch mal wieder Fußball gespielt wird und die verbesserten Rahmenbedingungen für die Fans des TuS Holzen-Sommerberg auch zum Tragen kommen.

Über den Autor
Redaktion Schwerte
Als Schwerter Sportredakteur seit 2000 auf den Sportplätzen und in den Hallen unterwegs – nach dem Motto: Immer sportlich bleiben!
Zur Autorenseite
Michael Doetsch

Ahaus, Heek und Legden am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.

Lesen Sie jetzt